Mailinglist Archive: opensuse-de (4172 mails)

< Previous Next >
Re: Gebrannte CD mit Brennquelle vergleichen
  • From: Christian Boltz <cb.suse@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 29 Dec 2003 23:22:45 +0100
  • Message-id: <200312292244.03105@xxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo Al, hallo Leute,

Am Sonntag, 28. Dezember 2003 21:23 schrieb Al Bogner:
> Am Sonntag, 28. Dezember 2003 20:52 schrieb Alexander Veit:
[ hier wurden ein paar Vorredner verschluckt :-( ]
> > > > Von allen Dateien einen MD5- oder SHA-Digest erzeugen lassen,
> > > > die Listen nach den Digests sortieren und danach ein diff
> > > > auszuführen.
[...]
> So leicht ist es hier leider nicht. _Meist_ ist die oberste Ebene
> anders benannt und es kann auch sein, dass tw. im x. Verzeichnis die
> Dateien umbenannt wurden. Das läßt sich zwar erfassen, ist aber
> komplex, da die Verzeichnistiefe unbekannt ist.

Meines Wissens baust Du die Graft-Points ja über Symlinks auf, oder?

Vielleicht habe ich jetzt einige Feinheiten nicht berücksichtigt, aber
ich würde einfach mal diff -r probieren ;-)


Gruß

Christian Boltz
--
> ich habe keine ahnung von vi oder sonstigem. mir diese ganzen
> tastenkombinationen etc. zu merken, ist mir persönlich zu doof.
Dann hast Du unter einem UNIX kaum was verloren. Naja, Du nutzt ja
auch SuSE Windows.... [> maX Bauer und Axel Gruner in suse-linux]


< Previous Next >