Mailinglist Archive: opensuse-de (4172 mails)

< Previous Next >
Re: fetchmailfrage(n)
  • From: Hans-Robert Wagner <robert@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 2 Dec 2003 07:20:37 +0100
  • Message-id: <200312020720.37905.robert@xxxxxxxxxxxx>
Am Montag, 1. Dezember 2003 22:23 schrieb Robert Meyer:
> Hallo,
>
> Fetchmail holt von einem Mailserver auf einem anderen Rechner
> (Mininetzwerk) Mails ab. Auf diesem Server habe ich mehrere
> Accounts für die eingehenden Mails eingerichtet, jedes mit extra
> Benutzernamen und Password. Ich bin im LinuxRechner als User
> Media eingelogt, und fetchmail holt von einem Account mit dem
> gleichnamigen Benutzernamen die Mails ab. Was nicht klappt,
> fetchmail beizubringen, auch von einem anderen Account Mails zu
> holen. Obwohl in der fetchmailrc user und password dafür
> eingetragen, "weigert" sich fetchmail dort überhaupt
> "anzuklopfen". Abgefragt wird immer nur das eine Postfach. Was
> tun?

Wer führt die .fetchmailrc aus? Du oder root? Wie genau sieht sie
aus (Passwörter unkenntlich machen bitte)?
>
> 2. Ebenso gelingt es mir nicht, eine Verbindung zwischen KMail
> und Fetchmail herzustellen. Gebe ich in KMail die IP des
> LinuxRechners ein oder localhost (127.0.0.1) heißt es "Keine
> Verbindung zu Rechner xxx.xxx.x.x herzustellen.

Womit verwechselst Du fetchmail jetzt? Es handelt sich bei fetchmail
weder um einen POP3 noch um einen SMTP-Server.

>
> Gruß Robert
Robert


< Previous Next >
Follow Ups
References