Mailinglist Archive: opensuse-de (4172 mails)

< Previous Next >
xmodmap
  • From: René Matthäi <matthaei@xxxxxx>
  • Date: Tue, 02 Dec 2003 01:26:33 +0100
  • Message-id: <3FCBDC39.2080209@xxxxxx>
Hallo,

alle Jahre wieder starte ich einen neuen Versuch Linux, X und Tastaturbelegungen zu verstehen.

Dabei möchte ich einfach die (Standard-)Funktion meiner AltGr-Taste auf die linke Windows-Taste kopieren (damit ich z. B. den "\" auf diese Weise erreiche).

Wenn ich z. B. in ~/.Xmodmap nur

keycode 115 = ISO_Level3_Shift Multi_key

eintrage, funktioniert das zwar erstmal.

Im Emacs verweigert er mir aber dann den "\". Das hat allerdings nichts mit dem konkreten Inhalt der .Xmodmap zu tun:

keycode 44 = j J

zum Beispiel verursacht das gleiche Problem im Emacs: "\" geht nicht mehr.

Ich würde die Sache auch gerne noch weiter verkomplizieren: Ich möchte unter KDE ein Tastaturlayout einstellen, und trotzdem kleine Änderungen, wie die Sache mit der linken Windows-Taste, automatisch durchführen lassen. (Okay, ich könnte mir auch einfach eine .Xmodmap erstellen (lassen), die dem KDE-Tastaturlayout entspricht - mir geht es hier aber auch ums Verständnis).

Bitte helft mir, mich treibt das seit Längerem um - und trotz einigen Hineinlesen habe ich echt Probleme, die Sache mit Linux und Tastaturbelegungen, eben auch unter X, zu begreifen :-(

Grüße,

René


< Previous Next >