Mailinglist Archive: opensuse-de (4880 mails)

< Previous Next >
Re: Bald schon Suse Linux 9.0?
  • From: Joerg Rossdeutscher <ratti@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 24 Nov 2003 00:06:09 +0100
  • Message-id: <1069628769.22522.84.camel@xxxxxxxxxxx>
Am So, den 23.11.2003 schrieb Harald Huthmann um 23:42:
> Am Sonntag, 23. November 2003 22:44 schrieb Joerg Rossdeutscher:
> > Am So, den 23.11.2003 schrieb Thorsten Haude um 22:26:

> > > Wenn schon, dann bitte Digital Restriction Management. Und ja, die
> > > Wortwahl ist wichtig.
> >
> > Hä? Wieso?
> > Es geht um die Verwaltung von Rechten an einem Produkt, und die
> > Bezeichnung ist nunmal auf Denglisch "Digital Rights Management".
>
> Das Produkt ist der Film und die Rechte daran sind unumstritten.

...werden aber massiv verletzt. Es geht darum, die Verletzung der
(Eigentums-)rechte an Medien zu verhindern und die entsprechenden
Einnahmen zu sichern.

> Es geht um die Durchsetzung kostengünstiger Vertriebswege, oder
> anders ausgedrückt: Mir der Durchsetzung von DRM stirbt das Kino.

Wieso das denn?
Ich höre im Freundes- und Kollegenkreis immer nur, daß die jeden, aber
auch wirklich jeden Film schon vor der Premiere irgendwo "gesaugt" haben
und deswegen nicht mehr ins Kino gehen. "Ich kenn' den schon". Daran
stirbt das Kino. Und dann kloppen sich alle reihum auf die Schulter und
versichern, daß sie vor drei Jahren mal 'ne CD nur deswegen gekauft
haben, weil sie das mp3 so toll fanden, und daß die Musikfirmen ja echt
spinnen. Ja sicher. Und die anderen 5000 mp3, mpg und qt-Dateien werden
dann sicher auch angelegentlich nachlizensiert, zum Beispiel die
Filmhits von vor drei Jahren...

Verstehe ich echt nicht. Ist mir zu teuer. Kaufe ich nicht. Ich schimpfe
doch auch nicht auf Porsche, nur weil ich zu arm für ihre überteuerten
Kutschen bin.

Gruß, Ratti


--
-o) fontlinge | Font management for Linux | Schriftenverwaltung in Linux
/\\ http://freshmeat.net/projects/fontlinge/
_\_V http://www.gesindel.de https://sourceforge.net/projects/fontlinge/
< Previous Next >