Mailinglist Archive: opensuse-de (4880 mails)

< Previous Next >
Re: pppd
Hi,

Ich habe ,mein Problem lösen können! Hier die Lösung, falls es
jemanden in der Liste interesiert:
Die Einwahldaten von t-onlien waren bei mir genau 12 stellen lang.
Yast hat nicht automatisch ein # eingefügt. Jetzt gehts! Ach übrigens
yast fügt automatisch @t-online.de an!

Mfg. Sebastian
----- Original Message -----
From: "Andreas Winkelmann" <ml@xxxxxxxxxxxxxx>
To: <suse-linux@xxxxxxxx>
Sent: Saturday, November 15, 2003 7:44 PM
Subject: Re: pppd


Am Samstag, 15. November 2003 19:04 schrieb Sebastian Andres:

> Ich habe leider immernoch nicht die Internetverbindung hinbekommen.
> Wollte sie in yast einrichten. habe meine verbindungsdaten von
> t-online richtig eingegeben. habe zwei netzwerkkarten eth0 und eth1.
> eth0 ist onboard und daran hängt dsl. habe dies auch mit grep eth0
> /etc/modules.conf geprüft. bin mir jetzt nicht sicher, was ich unter
> pppoe auswählen muss da gibt es ethernet (habe ich bis jetzt
> ausgewählt) atx, und adsl. was muss ich da nehmen? habe noch deal on
> demand akktiviert und die namenserver von t-online standen dann
schon
> in der Maske. wenn ich jetzt einen verbindungsversuch mittels ping
> www.suse.de tätige wird kein host gefunden. das modem hat aber
richtig
> dsl zugang die richtigen lampen läuchten. in /var/log/messages
erhalte
> ich die meldung, das die authentifizierung ungültig ist, obwohl die
> daten in yast richtig eingegeben wurden! Kann mir da jemand helfen?

Wie viele Stellen hat Deine T-Online-Nummer? Bei weniger wie 12 das
"#"
zwischen T-Online-Nummer und Mitbenutzernummer nicht vergessen.

Hast Du dieses "@t-online.de" hinten dran?

--
Andreas


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: suse-linux-help@xxxxxxxx



< Previous Next >