Mailinglist Archive: opensuse-de (5184 mails)

< Previous Next >
Re: Umstieg auf 9.0???
  • From: Joerg Rossdeutscher <ratti@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 15 Oct 2003 21:40:36 +0200
  • Message-id: <1066246835.667.21.camel@xxxxxxxxxxx>
Moin,

Am Mi, den 15.10.2003 schrieb Peter Baumgartner um 13:37:
> geht
> damit weiter, daß die Konfigurationen vom Yast meistens mit denen aNDERER
> tOOLS ( Z. b. wEBMIN) kollidieren,

Das ist dein Fehler.
YaST ist ein grafisches Tool zur Systemkonfiguration. Webmin ist das
gleiche. Du kannst nicht erwarten, daß die beiden nicht kollidieren.
Wenn du dann noch manuell intervenierst (wovon ich bei einem
Linux-System einfach mal ausgehe), dann fummeln schonmal drei Parteien
an der Config rum. Das _kann_ nicht klappen.

Ich für meinen Teil mache das lieber alles selbst, das klappt irgendwie
besser. Dauert allerdings auch. Allerdings hat es mir schon öfters den
A.... gerettet, daß ich Config-Files auch gern mal kommentiere, und 18
Monate später finde ich dann sowas wie

#
# /me: Hier *nicht* 'localhost' eintragen, sonst wird der Server
# zum offenen Relay!!!!!
#

Hupps...
und ich hatte doch nur schnell...

Wer aus Schaden nicht klug wird, hat verdient, ihn zu wiederholen. :-)


> und hört mit der Fragwürdigkeit von
> graphischem Schnickschnack

Aber sowas von allervollster Zustimmung. Das gehört vertont und als
Mantra gesungen.

Ich hab früher schon immer bei Windows das Boot-Bild zugunsten
textueller Statusausgabe wegkonfiguriert, und jetzt soll mich diese
Unsitte technisch minderbemittelter Ästheten unter Linux wieder
einholen? Nixda.

Gruß, Ratti

--
-o) fontlinge | Font management for Linux | Schriftenverwaltung in Linux
/\\ http://freshmeat.net/projects/fontlinge/
_\_V http://www.gesindel.de https://sourceforge.net/projects/fontlinge/
< Previous Next >