Mailinglist Archive: opensuse-de (4464 mails)

< Previous Next >
Re: Windows XP zerschießt Partitionstabelle
  • From: Helga Fischer <Azula@xxxxxx>
  • Date: Sun, 14 Sep 2003 11:59:12 +0200
  • Message-id: <200309141159.12997@xxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo Alexander,

Am Sonntag September 14 2003 09:21 schrieb Alexander Reuther:

> seit dem das Windows XP (auf /dev/hda1) gestern mit einem Fehler
> abstürtzte konnte mein Notebook gestern nicht mehr starten. Ich
> habe jetzt den GRUB veranlasst, alle Informationen noch einmal
> auf den MBR zu schreiben und kann jetzt zumindest wieder mein
> (sicheres!) SuSE Linux 8.2 starten.

Hast Du vorher Dein Windows auch mit GRUB gestartet?

> Jetzt ist es mir jedoch unmöglich die Partition /dev/hda1 (mit
> Windoof) zu mounten. Die Fehlermeldung hierzu lautet:
>
> ---8<---
>
> bcmobile:/ # mount /dev/hda1 /windows/C
> mount: Falscher Dateisystemtyp, ungültige Optionen, der
> »Superblock« von /dev/hda1 ist beschädigt oder es sind
> zu viele Dateisysteme eingehängt
> bcmobile:/ #
>
> ---8<---

Probier doch mal mount -t ntfs /dev/hda1 /windows/C.

> ein Blick in die Partitionierung zeigt folgendes
>
> ---8<---
>
> Platte /dev/hda: 40.0 GByte, 40007761920 Byte
> 255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 4864 Zylinder
> Einheiten = Zylinder von 16065 * 512 = 8225280 Bytes
>
> Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id Dateisystemtyp
> /dev/hda1 1 2944 23647648+ 7 HPFS/NTFS

Was mir hier auffällt, ist, daß XP nicht das Bootable Flag hat,
sondern Deine erweiterte Partition, die es ganz bestimmt nicht
braucht, während Windows Wert drauf legt. (Bin mir nicht sicher, ob
GRUB ein solches Windows startet und Win es akzeptiert. Bei mir
erhält Windows immer dieses Flag verpasst).

> /dev/hda2 * 2945 4864 15422400 f Win95 Erw.
> (LBA) /dev/hda5 2945 3072 1028128+ 82 Linux
> Swap /dev/hda6 3073 4864 14394208+ 83 Linux
>
> ---8<----
>
> Wie kann ich den Fehler jetzt fixen, um die Daten zu sichern und
> Windoof XP vom System verbannen?

Im Moment gehe ich mal von aus, daß das Win-Dateisystem noch in
Ordnung ist und nur ein Mountproblem vorliegt. Ich fürchte, wenn es
sich selbst zerbröselt hat, ist wohl alles hinüber. (Dann kannst Du
ext3 oder reiser formatieren *g* und die Partition Linux zuschlagen
- am besten für eine eine eigene /home-Partition, sichert sich
leichter).

Sollte es Dich trösten, ich hatte mal ein Win-Dateisystem am Wickel,
von dem Win (ich glaube, es war NT4) behauptet hat, es sei kaputt,
während Linux der Meinung war, es sei heil. Da konnte ich natürlich
alle Daten retten. Das Betriebssystem selbst jedoch nicht.


Helga

--
## Content Developer OpenOffice.org: lang/DE
## Office-Suite für Linux, Mac, Windows -- http://de.openoffice.org/
## Werkstatt & Information zu OpenSource -- http://www.eschkitai.de/
## Offene Jobs -- http://www.eschkitai.de/openoffice/jobs.html


< Previous Next >
References