Mailinglist Archive: opensuse-de (4464 mails)

< Previous Next >
Re: Windows XP zerschießt Partitionstabelle
  • From: Andreas Winkelmann <ml@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 14 Sep 2003 10:44:26 +0200
  • Message-id: <3F642A6A.8080400@xxxxxxxxxxxxxx>
Alexander Reuther wrote:

Du könntest mal von der WinXP-CD booten, die Wiederherstellungs-Konsole
starten und dort einen chkdsk (So oder so ähnlich, alle Befehle mit
"help" und dann "help befehl") ausführen.


Ich würde gerne eine solche Recovery Konsole starten, leider befindet sich auf dieser "Product Recovery CD-ROM" nichts was nur im entferntesten danach aussieht. Starte ich das System von dieser CD, will er gleich das System neu installieren und die Patrition neu formatieren. Ein Tool wie z.B. bei W2k oder Windows NT gibt es auf dieser CD nicht.

Wenn Du zufällig eine W2k CD zur Hand hast, geht die auch. Oder evtl. PartitionMagic.

Es bleibt mir also nur der Weg, die Sache über Linux zu versuchen? Die Frage ist blos wie?

Mit Linux wäre ich sehr vorsichtig, da der Schreibzugriff auf NTFS noch nicht ausgereift genug sein dürfte.

Du könntest es natürlich versuchen, vorher aber auf jedenfall ein Backup (Image) dieser Partition machen.

--
Andreas


< Previous Next >
Follow Ups