Mailinglist Archive: opensuse-de (4464 mails)

< Previous Next >
Re: bash-script -- Workaround vermeiden? - Token
  • From: David Haller <david@xxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 5 Sep 2003 00:23:43 +0200
  • Message-id: <20030904222343.GC20505@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

On Wed, 03 Sep 2003, Falk Sauer schrieb:
[..]
>hier wäre jetzt zb. auch ein möglicher und praktikabler Ansatz, auf kaum
>einem Linux System benutze ich die mysql DB nicht, also läuft das Teil
>eh fast immer, ein stückchen perl was einen autoincrement Datensatz dort
>hin schreibt und sich die ai nummer rückliest sind nur wenige Zeilen,

Boeh, useless use of perl ;)

echo "SQL_BEFEHLE" | mysql -u sqluser -p 'sqlpasswort'

oder

mysql -u sqluser -p 'sqlpasswort' < befehle.sql

Allerdings ist das Problem hier ja anders gelagert, denn es soll ja
nur ein (eher kleiner) Bereich (20000 bis max. 65534) verwendet
werden.

-dnh

--
> 2. Ich bin nicht mehr in der fuenften klasse wie du sondern ich bin
> anerkannter IT - Supporter im Raum Stuttgart.
*Prust* Jetzt habe ich schon wieder Kaffee auf dem Bildschirm...
[> Marco Tetzner und Antje M. Bendrich in suse-linux]

< Previous Next >
Follow Ups