Mailinglist Archive: opensuse-de (4464 mails)

< Previous Next >
Re: Die Supportdatenbank ist umgezogen
  • From: "Konrad Neitzel" <neitzel@xxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 4 Sep 2003 12:27:43 +0200
  • Message-id: <20030904095747.M39706@xxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo zusammen!

On Thu, 04 Sep 2003 11:21:47 +0200, Joerg Zimmermann wrote

> Aaber, wieso seid Ihr so lernresistent? Euer Versuch euch
> Informationen bezahlen zu lassen ist kleinmuetig.
> Zeigt nicht gerade die aktuelle Entwicklung, das der genau
> entgegensetzte Weg zum Erfolg fuehrt?

Ähm ... ich würde hier keine voreiligen Schlüsse ziehen!

Zum einen ist SuSE noch in einer Umstellungsphase. So denke ich, dass
einige Schönheitsfehler noch verschwinden werden. So schreckt z.B. der
Login sofort ab! Dass man dennoch als Gast ohne Login in die SDB kommt,
wird evtl. der eine oder andere nicht sofort sehen und eher SuSE den
Rücken kehren. Ist aber auch schon gesagt worden.

Was das Ausblenden von Inhalten in der SDB angeht, so sehe ich das
geteilt und ich unterstelle SuSE nicht, dass diese so "Geldgierig"
sind, wie Du es hier darstellen willst.

Ich würde SuSE z.B. erst einmal unterstellen, dass Sie ein neuese
Feature bereitstellen wollten. Und wenn ich z.B. die SuSE Linux
Personel Edition (Oder wie heisst die Schachtel?) habe, dann
interessieren mich Probleme der Professional womöglich nicht. Ebenso
möchte ich nicht sehen, was für Probleme ich evtl. haben könnte, wenn
ich den Notes Server von SuSE/IBM im Einsatz hätte. Die
Informationsflut wird eingedämmt und dem "normalen" Kunden wird nicht
viel weggenommen.

Daher sehe ich erst einmal ein Feature! Und diese Teile werden bei SuSE
ebenso entstehen wie bei anderen Firmen auch: Irgendwelche Techniker
denken sich etwas aus. Ja toll. Die Praxis in dem Sinne haben die aber
auch nicht! Die kennen sie auch nicht so sehr!

Nun ist wirklich die Frage, was SuSE daraus macht! Und ich unterstelle
SuSE nun auch noch etwas Menschenverstand!

Ich muss nur mich sehen: Ich habe keine SuSE Schachtel und werde mir
wohl auch keine kaufen. Ich habe noch ein paar Server mit SuSE am
laufen, aber auch nur, weil ich bisher zu faul war, diese umzustellen.
Ich werde aber über kurz oder lang auch dort Debian oder FreeBSD
einsetzen (Je nach Einsatzzweck und erwarteter Auslastung).

Wenn SuSE nun meint, dass ich gewisse Dinge der SDB nicht mehr zu sehen
bekomme, dann werde ich hier auch gewisse Hilfestellungen nicht mehr
geben können. Ich weiss nicht, wie es bei den anderen "Regulars" hier
aussieht, aber ich denke, dass auch von denen nicht alle eine Schachte
zuhause stehen haben.

Wenn nur eine kostenlose Anmeldung erforderlich ist: Scheiss drauf! Die
habe ich wirklich überall. Jeder Java-Seite, die ich so nutze, will
eine Anmeldung. Bei Sun ist es so, irgendwelche Java Enterprise Seiten
ebenfalls. Ja und? Die Passwörter stehen in einer kleinen Datei. Und
wenn die jemand klaut? Ja toll - dann erspart sich der Anwender die
Anmeldung und kann z.B. bei Borland den letzten JBuilder runterladen.
Nur leider kann er es nicht nutzen, da der Lizenzkey an meine Adresse
geht :)

Darin sehe ich kein Problem. SuSE will halt auch etwas wissen, wer denn
so auf Ihr Angebot zugreift. Ist durchaus in Ordnung, zumal es auch
kostenlos ist!

> Die von mir betreuten Linuxserver habe ich schon samt und sonders
> auf Debian umgestellt. Das hatte rein technische Gruende. Die
> Desktoprechner sind bis jetzt aber noch fast ausschlieslich
> SuSE-Distributionen. Wie gesagt, bis jetzt.

Dir steht es frei, zu nutzen, was Du nutzen willst. Ich bevorzuge im
Desktop Bereich z.B. Knoppix. Da liegt dann das angepasste,
komprimierte Image auf dem Rechner und ist geschützt. Da zerhaut mir
niemand etwas.

> Wenn SuSE jetzt lacht und sagt: "Ja, so'n kleiner Krauter,
> egal, koennen wir drauf verzichten."; ok, aber es gibt zum Glueck
> mittlerweile viele 'kleine Krauter'. Und von denen duerften
> wohl die wenigsten ein Interesse daran haben jedes 'Produkt'
> von SuSE kaufen zu muessen um an aktuelle Informationen zu kommen.
> Es ist schon schwer genug Installationen mit Eurer mit
> 'Features', neuesten Ultra Hyper hastenichgesehenwasnochalles
> Funktionen
> ueberfrachteten Distribution, zu warten und zum stabilen

Hmmm .. ich kenne viele Leute, die keine Probleme haben, SuSE Server
stabil laufen zu lassen. Aber mit den SuSE-Linux Paketen ist das zum
Teil schwer. Daher würde ich mir wünschen, dass SuSE z.B. ihre
Serverversion auch etwas freier oder zumindest kostengünstiger her
geben würde.

SuSE steht nun einmal in einem Zwiespalt: Entweder sind auf der SuSE
die neuesten Pakete drauf (Dann kommen Leute wie Du, die meckern!) oder
sie lassen es, dann kommen noch mehr Leute (Evtl. auch wieder Du??),
die fragen, warum das letzte PHP Release nicht da wäre ... und der
neueste Apache ... und da gibt es so ein tolles Spiel ... und überhaupt!

> Betrieb zu bewegen. Mein erster SuSE-Server laueft seit 6,5
> Jahren, UPTIME!! *Freu, huepf, mit dem Schwanz wedel* DAS, ist
> Erfolg, DAS, ist der Erfolg EURER Distribution.

Nein - Das ist Schwachfug pur! Dazu fällt mir nichts mehr ein! Ist ja
nicht so, dass es seid 6,5 Jahren nie Exploits und so bei Linux gegeben
hätte ... Also in Produktion 6,5 Jahre UPTIME und der Admin fliegt.
Garantiert. Und wenn etwas passieren sollte, dann kann er sich warm
anziehen, denn dann ist er dran wegen grober Fahrlässigkeit.

> Schade nur,
> das Ihr es mir mit Eurem Portal nunmehr unmöglich macht,
> diesem Erfolg weitere hinzuzufuegen, jedenfalls nicht mit
> Eurer Distribution.

Schade nur, dass Du weder den Thread richtig gelesen hast (Denn da
wurde schonklar gesagt, dass dies bisher nur Optionen sind, die die
neue Software bietet und hier noch nichts ganz klar geplant ist) noch
Du Dir die Mühe gemacht hast, selbst zu testen (Denn dann hättest Du
gesehen, dass das Portal Dir auch weiterhin Zugriff auf alles bietet,
was Du brauchst.)


> > Ein SDB-Artikel über die Konfiguration von Evolution könnte
beispielsweise als
> > Goodie der zahlenden Kundschaft vorbehalten bleiben während ein
anderer
> > Artikel der einen Bug und seine Lösung bzw. Umgehung beschreibt
öffentlich
> > sein könnte.

> Da faellt mir nur noch EIN Zitat ein:
> Ick kann jar nich soviel fressen, wie ick jetzt kotzen möchte.
> ( Max Liebermann )

Das ist ja gut und schön. Aber wenn SuSE sich hinsetzt und ausführliche
Dokus erstellt, dann darf SuSE diese auch verkaufen. Oder verdonnerst
Du SuSE auch, weil sie eigene Bücher erstellt haben und diese
verkaufen?? Sauerei! Jagt SuSE in die Luft! Diese Spalter! Die Bücher
haben als PDF frei verfügbar zu sein!
Und alle Autoren von Linux Büchern schlagen wir auch am besten Tot!
Sowas darf es nicht geben!

Die Community ist so gross. Und so viele Leute haben Evolution schon
installiert. Wenn davon nur 1% Ihre Erfahrungen niederschreiben
würden .... Weisst Du, was das an Doku geben würde! Aber nein!
Bedienung! Nun mal schnell! Und wenn mir was nicht passt, dann gibt es
haue! Das alles natürlich kostenlos!

Im Übrigen: Selbst Linus geht arbeiten und bekommt dafür Geld! Wenn er
sowas nicht hätte, dann müsste sonstwie versuchen, sich und seine
Familie zu ernähren (Hat er eine? *grübel*). Dann hätte er evtl. keine
Zeit, sich um Linux zu kümmern! Und wenn SuSE kein Geld verdienen
würde, dann könnten sie nicht ein paar Open Source Entwickler bezahlen.

Wenn ich mich nicht irre, wäre XFree ohne SuSE nicht da, wo es jetzt
ist. Nur um einen Bereich zu nennen!

Da faellt mir nur noch EIN Zitat ein:
Ick kann jar nich soviel fressen, wie ick jetzt kotzen möchte.
( Max Liebermann )

> > Du liest oben eine Menge "kann" und "könnte".
> > Im Moment ist mit dem Portal erst mal nur die Infrastruktur
geschaffen. Bis
> > alles rund läuft und die Rollen richtig mit leben gefü+llt werden
wird sicher
> > noch etwas Zeit vergehen.

> Oder uebersetzt:
> Solange Ihr fuer uns die BETA-Tester spielt, geht noch alles. Danach
> FORDERN WIR von Euch Geld.

Das ist Deine Interpretation! Wenn es so kommt, dann kannst Du hier so
rummotzen. Aber vorher bitte nicht!

> Eure Politik ist ein Faustschlag ins nackte Gesicht all derer,
> die aus Ueberzeugung newbies helfen wollen. Nicht zuletzt in
> dieser Liste. Pfui SuSE, sowas macht man nicht.

Pfui Joerg, sowas macht man nicht!

Ich sehe derzeit noch keinen Grund, so schwarz zu sehen. Und wenn SuSE
gewisse Dinge macht, dann wird es ein gewisses Geschrei geben. Und SuSE
würde dann Anwender verlieren. Aber noch ist es nicht so weit!

Mich wundert nur, dass Du überhaupt noch Linux nutzt! Es könnte sein,
dass SCO Recht bekommt! Also los: Wechsel sofort zu Microsoft! (*BSD
geht natürlich auch nicht, denn wer weiss, was da noch kommen
könnte ...)

Mit den besten Grüßen,

Konrad

--
Konrad Neitzel
Mobile: +49 (172) 689 31 45


< Previous Next >