Mailinglist Archive: opensuse-de (4464 mails)

< Previous Next >
Re: Shell-Skript: Variablen aus Subshell
  • From: Mario Gaab <mgaab@xxxxxx>
  • Date: Wed, 3 Sep 2003 10:43:46 +0200
  • Message-id: <200309031043.59479.mgaab@xxxxxx>
Am Dienstag September 2 2003 10:23 schrieb Bernd Brodesser:
> * Mario Gaab schrieb am 02.Sep.2003:
> > Folgendes Problem: Aus einem Shell-skript starte ich ein
> > zweites Skript. In diesem zweiten Shell-skript will ich jetzt
> > den Rückgabewert einer dort gestarteten Funktion im ersten
> > Shell-skript verwenden.
[schnipp]
> > if [ $? = 0 ]
> > then return 0
> > else return 1
> > fi
>
> Das heißt bei der shell exit, nicht return.
>
> Ist aber völlig überflüssig, was Du da machst. Laß einfach diese
> vier Zeilen weg, und Du hast das, was Du willst. Wenn ein Skript
> ausläuft, dann wird der Rückgabewert des letzten Befehls, der
> auch in $? steht ausgegeben.

Bei builtin Funktionen scheint das zu funktionieren, generell aber
nicht. Prinzipiell ist der Returnwert einer Subshell 0, wenn das
Skript erfolgreich abgeschlossen wurde. Bei meinem speziellen Fall
starte ich Java bzw. hantiere mit VNC. Dort ist der Rückgabewert
des letzten Befehls nicht zu kriegen. Keine Ahnung, ob z.B. bei
Java der Start zu lange dauert bzw. durch die threads kein
einfacher Rückgabewert zu kriegen ist. Vielleicht hat jemand auf
der Liste Ahnung, warum das so ist.

Grüße, Mario

< Previous Next >