Mailinglist Archive: opensuse-de (4006 mails)

< Previous Next >
Re: Mailserver/xinetd
  • From: Heiner Gewiehs <heiner.gewiehs@xxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 20 Aug 2003 11:51:23 +0200
  • Message-id: <200308201151.24012.heiner.gewiehs@xxxxxxxxxx>
Am Mittwoch, 20. August 2003 10:30 schrieb Stefan Heinrichsen:
> Hallo Liste,
>
> ich versuche seit einer Weile einen kleinen Mailserver mit
postfix lokal
> einzurichten. Das abrufen der Mails per POP3 klappt auch
schon
> wunderbar. Beim versuch SMTP zu nutzen schlägt die
Verbindung jedoch
> fehl. Ich vermute mal das der xinetd nicht richtig
konfiguriert ist
> finde aber in /etc/xinetd.d/ nichts mit dem ich smtp
konfigurieren kann.
>

Hallo Stefan,

das Problem hatte ich auch vor Kurzem. Nachdem es dann mit
"inetd" lief erhielt ich folgenden Tipp für "xinetd"

Heiner Gewiehs schrieb:
> > rpm -q xinetd
>
> Der ist drauf!
sehr schön, der ist nämlich ganz gut und einfach
konfigureierbar!

> includedir /etc/xinetd.d
das ist die entscheidende Zeile. Du findest nach der
Installation von
qpopper eine Datei /etc/xinet.d/qpopper für die Konfiguration
des
Dienstes.

Die könntest du jetzt direkt oder besser über yaST bearbeiten.
Im
Kontrollzentrum gibt es eine Funktion Netzwerkdienste ->
Netzwerkdienste
(inetd), die sich auf den xinetd bezieht. Da musst du nur den
Dienst
qpopper aktivieren. YaST aktiviert dann auch den xinetd, falls
der noch
nicht startet.

Die Paketzusammenstellung von SuSE8.2 finde ich ganz gelungen.
Ich habe
noch keinen Fall gefunden, wo ich von den Vorgaben (xinetd
statt inetd)
abweichen würde.

Viele Grüße
Heiner

--
*******************************
H e i n e r G e w i e h s
Marketing - Fachkaufmann
D- 63868 Großwallstadt
Mail: heiner.gewiehs@xxxxxxxxxx
*******************************

< Previous Next >
References