Mailinglist Archive: opensuse-de (4598 mails)

< Previous Next >
Re: Latex Editor
  • From: Hannes Vogelmann <vogelmann@xxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 3 Jul 2003 16:48:43 +0200
  • Message-id: <20030703144843.GG2146@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Don, 03 Jul 2003, schrieb Thomas Hertweck:

>
> Thomas Templin wrote:
> > [...]
> >
> > Für jemanden der/die z.B. eine Diplomarbeit oder ähnlich
> > umfangreiches erstellen will kann ich LyX nur empfehlen. Durch
> > unterstützende Programme wie Pybliographic (Literaturlisten im
> > Bibtex Format), GNUMeric (tabellenkalkulation), Mathematica und
> > andere ist ein Arbeiten an gerade grossen Dokumenten weitaus
> > komfortabler.
>
> Genau dem wuerde ich widersprechen! Eine Diplomarbeit mit LyX zu
> schreiben - wie es manche hier immer wieder versuchen - geht
> frueher oder spaeter in die Hose. Das beruht auf saemtlichen
> Erfahrungen hier. LyX ist da einfach zu unflexibel, insbesondere,
> wenn es mal etwas ueber den Standard hinausgehen soll. Fuer
> einfache Sachen und fuer Anfaenger ganz gut geeignet, so halte ich
> LyX fuer groessere Anwendungen und "engagierte" Nutzer (wie es
> Diplomanden wohl [hoffentlich] sind) fuer nicht so gut... Hier
> wird hpts. mit XEmacs als Editor gearbeitet, der beherrscht
> Syntax-Highlighting, man kann daraus LaTeX aufrufen, bei Fehlern
> direkt in die fehlerhafte Zeile im Quelltext springen, man kann
> BibTeX oder lacheck aufrufen, es gibt Makros zum Einfuegen von
> verschiedenen LaTeX Environments, u.v.m. Das halte ich fuer
> weitaus besser als alles, was LyX zu bieten hat.

Volle Zustimmung! Genau den Fehler machte ich anfänglich auch, mit
Lyx zu versuchen als LaTex-Einsteiger meine Diplomarbeit zu
schreiben. Das habe ich sehr schnell wieder aufgegeben und mir statt
dessen das LaTex-Buch von H. Kopka gekauft und mich von Grund auf
eingearbeitet. Das hat mir im Endeffekt viel mehr Zeit gespart als
mich mit Lyx herumzuschlagen und meine Arbeit sah am Ende
wahrscheinlich auch viel besser aus, als hätte ich sie mit Lyx
erstellt. Und es hatte den Vorteil das ich eben die Programmierung
von LaTex dabei gelernt habe.

cu
Hannes

< Previous Next >
References