Mailinglist Archive: opensuse-de (4598 mails)

< Previous Next >
Re: Phänomen / SSH
  • From: Christian Ullrich <chris@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 2 Jul 2003 09:15:30 +0200
  • Message-id: <20030702071529.GA6784@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
* Mathias Mueller schrieb am Dienstag, 2003-07-01:
[An die falsche Adresse, bitte benutze <suse-linux@xxxxxxxx>]

> Also z. B. ssh user@xxxxxxxxxxx
> dann erscheint:
> user@xxxxxxxxxxx's password:
> ich gebe das Passwort ein und erhalte eine Shell auf genau dem Rechner,
> von dem aus ich die SSH Verbindung aufbauen wollte, komme also gar nicht
> auf den anderen PC rauf.
>
> Könnte evtl. die Routing Tabelle Schuld sein?
> Hier zumindest der Auszug aus der Tabelle, bzgl. meines Netzes:
> localnet * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
>
> Mir ist aufgefallen, dass auf meinen anderen PC's (von dort klappt ssh)
> die Tabelle anders aussieht. Sie unterscheidet sich nur in dem ersten
> Punkt, dort steht 192.168.0.0 statt localnet

Das liegt an einem Eintrag in /etc/networks.

* Mathias Mueller schrieb am Mittwoch, 2003-07-02:

> Tatsächlich komme ich
> überhaupt nicht von dem betreffenden Rechner ins lokale Netz. Alle
> Verbindunsversuche landen immer auf dem PC, von dem aus ich die
> Verbindung herstellen möchte.

Das Routing ist in Ordnung. Schau' mal mit ifconfig nach, ob eines
der Netzwerkinterfaces dieses Systems die 192.168.0.1 hat. Verlasse
dich nicht darauf, das nie so eingerichtet zu haben. Danach
beseitige die Firewallkonfiguration komplett. Verlasse dich nicht
darauf, daß du noch nie eine eingerichtet hast. Sieh nach, ob
wirklich nichts da ist.

--
Christian Ullrich Registrierter Linux-User #125183

"Remember: 'I am a person. I have a right to the ball.'"

< Previous Next >