Mailinglist Archive: opensuse-de (5177 mails)

< Previous Next >
Re: rpm verweigert Installation
  • From: h.pahlke@xxxxxxxx
  • Date: Fri, 06 Jun 2003 09:29:57 +0200 (CEST)
  • Message-id: <XFMail.20030606092957.h.pahlke@xxxxxxxx>
Hallo,

On 06-Jun-2003 carola haeussler wrote:
Ich wollte/musste ein anderes Paket aktualisieren, das die glibc
2.3.1 erforderte. Offensichtlich bin ich da
etwas blauäugig vorgegangen, aber was mache ich denn dann, wenn so
viele Installationen an der glibc
scheitern und das Updaten so gefährlich ist?

Die Suse 8.2 kaufen oder irgendwo ausleihen und das ganze System
updaten.

Innerhalb der glibc 2.2 oder 2.3 upzudaten, sollte auch
einfach durch ein Einspielen des entsprechenden glibc-rpms klappen,
aber ein Update von der 2.2 auf die 2.3 erfordert ein Update des
gesamten Systems.

oben angedeutet - was mache ich, wenn ich ein Paket updaten möchte
das
eine andere Version der glibc erfordert? Gibt es eine Möglichkeit

Du kannst dir dir Sourcen ziehen und versuchen, sie selbst zu
kompilieren. Oft finden sich auch in der Readme oder Install Hinweise
auf die Voraussetzungen, um das Programm kompilieren zu koennen.

Und wenn du dann statt mit "make install" mit "checkinstall make
install" installierst, bekommst du sogar ein rpm-Paket, so dass du es
spaeter bequem wieder deinstallieren oder updaten kannst und andere
rpm-Pakete es auch finden.

Beste Gruesse,

Heinz.

--

Journalisten gegen den Krieg:
http://www.pickings.de/tiki/tiki-index.php?page=Krieg

http://www.pahlke-online.de/reisenews/
http://www.Pahlke-KunstWebDesign.de/

< Previous Next >
References