Mailinglist Archive: opensuse-de (4684 mails)

< Previous Next >
Re: 2 Ps/2 Tastaturen an einem PC für Dual-Head Lössung
  • From: Mirko Richter <m.richter@xxxxxx>
  • Date: Mon, 5 May 2003 21:25:22 +0200
  • Message-id: <200305051925.VAA29078@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Montag, 5. Mai 2003 15:00 schrieb Patrice Staudt:
Hallo Mirko,

mit ps/2 Mause und dann 1 ubs Tastatur , Ubs Maus dazu .
Kann mir jemand ein Beispiel für die XF86Config senden.

Du mußt auf jeden Fall Kernel+XFree patchen! Patches existieren im
Netz -> Google

Wo sollte ich suchen Lauft es noch nicht mit dem 4.3 von der SuSE 8.2

glaube nicht?

GOOGLE, ich habe das auch nur 1mal gemacht, dann nie wieder! War eine
Heiden-Arbeit bis das funktionierte.

das was Du Dir sparst, sind:
- 1 Gehäuse
- 1 Mainboard

- den Lärm und den Strom.
- weniger Netzt Anschluss nötig.

macht aber kaum was aus ;)


Wäre eine Lössung mit mehre Usb Tastaturen und Mouse, Bildschirme machbar.

Machbar ist das schon, aber ... PC-Hardware kennt nu mal so ein paar
Beschränkungen, Interrupts, anzahl der Slots ... und der Patch konnte nur ein
extra USB-Keyb.


Denke wir doch an die seriale Terminals die laaufen immer noch wenn man
keine Graphische Oberfläche brauch.
Es gibst auch weniger aufwand für die vernetzung oder wie sieht die

nur unwesentlich

möglichkeit aus wenn mehrer klassen mit 2 pc und dadurch mit 4
Arbeitsplätze ausgerustet ist.

ein wenig an:
- CPU (sollte ein wenig schneller sein als für ein User)
Bsp. 1 User 800 MHz - 2 User 1000MHz
- RAM (2 User brauchen 2x Speicher für ihre Programme,
Du sparst den für das OS)
Bsp. 1 User 256MB - 2 User 384 MB

Spiel das noch eine rolle. Wenn die sache mit 2 Schirme Lauft sound brauche
ich da nicht.

Du sparst nicht:
- Monitor
- Grafikkarte
- Tastatur
- Maus

zumal USB-Tastaturen teurer als PS/2 sind.

Ausser bei den gnz Billigen. Oder .

Wenns dann noch Sound sein soll, dann brauchst Du noch eine extra
Soundkarte f. den 2. User - auch nicht billig

Besser wäre entweder
- 1 richtiger Server, wo die Software läuft und


"Schrott-" Hardware als X-Terminals

Schrott Hardware bekommt man auch nicht um sonst oder. Da gefällt mir die

nich ganz - aber fast ;))

Diskless schon besser.
Da brauch ich auch einen Guten Server. Aber Client unter 300 Euro sind wohl
nur als alt rechner zu haben..

- ein "alt"-P100 als X-Term wird nicht mehr als 50 (T)EURO kosten, es sei
denn Du hast Sonderwünsche wie flüsterleise, Flashdisk etc. pp
der sollte als X-Term. für Büroapps auch reichen ;)

- bei neu müßte ich schon rechnen und wissen, was du willst,
unsere "Standard-Diskless-Kisten" kosten so ca. 500 TEURO. all
inclusive - ist aber auch nicht die schlechteste Hardware drin ;)

Das Problem ist der Server, der muß Speicher und Rechenleistung für alle
Nutzer bereitstellen.

Der große Vorteil: Du mußt nur den Server verwalten, aufrüsten etc. die
Terminals stehen da und bleiben "dumm". ;)

Findest du Diskless nicht besser. Der Server kann laufen und die Update nur

Ja schon, aber der Vorteil von X-Term ist das dort praktich nix zu Updaten
ist, das einzige ist der Server.

auf den Diskless kann dann einfach ersetzt werden.

Kannst du mir vieleicht ein Beispiel einer XF86Config senden.

für die 2 Monitore ?

da laufen 2 getrennte X-Server, jeder mit seiner eigenen XF86Config, der
Unterschied ist Grafikkarte, Maus, Tastatur.

Das ist immer Handarbeit ;)

MfG Mirko

--
+--[ Mirko Richter (RHCE) ]------------------------+
| Networks & Communicationsystems |
| Mirko Richter |
| Ernst-Thaelmann-Str. 5, D-06774 Soellichau |
| E-MAIL: m.richter@xxxxxx |
| Tel. +49/(0)34243/3369-50 \\\\ |
| Fax. +49/(0)34243/3369-28 (O O) |
+-----------------------------------oOOo-(_)-oOOo--+

< Previous Next >