Mailinglist Archive: opensuse-de (4684 mails)

< Previous Next >
Re: MO-LW und SuSE 8.2
  • From: udo.neist@xxxxxxxxxxx (Udo Neist)
  • Date: Thu, 1 May 2003 20:00:27 +0200
  • Message-id: <200305012000.27226.udo.neist@xxxxxxxxxxx>
Am Donnerstag, 1. Mai 2003 17:09 schrieb Kurt Stegen-Olzog:
Thomas Moritz schrieb:
Hallo zusammen,
ich hatte mein MO-LW nach der Installation von SuSE 8.2 wegen
der vielen Fehlermeldungen erst einmal abgeklemmt. Nun ist es
aber an der Zeit, wo ich das Teil wieder benutzen muss:-)
Was mich tierisch nervt:
Wenn ich kein Medium eingelegt habe, dann erscheinen die
Kernelmeldungen [1] schon in /var/log/boot.msg
Bei jedem Zugriffsversuch auf das LW und bei jedem Scan des
SCSI-Bus wiederholen sich diese Eintraege. Wie kann ich dem
System beibringen, das MO-LW zu ignorieren, wenn kein Medium
eingelegt ist? Ich moechte auch nicht sinnlos ein Medium im LW
liegen lassen um die ca. 1000 Zeilen/Tag in der
/var/log/messages zu unterbinden. Wer hat einen Tip ?

Hallo,
Ich habe das gleiche Problem mit einem Zip-Laufwerk.
Vermutlich betreibst du einen Adaptec-Controller mit dem
Kernel-Modul aic-7xxx. Versuch mal das Modul aic-7xxx.old das ist
weit weniger geschwätzig.

Oder SCSI mit ausgeschaltetem Debug kompilieren :)

Gruß
Udo

--
Mail: udo@xxxxxxxxxxxxxxxxxx oder udo.neist@xxxxxxxxxxx
Hompage: http://neist.dnsalias.org


< Previous Next >
Follow Ups
References