Mailinglist Archive: opensuse-de (4826 mails)

< Previous Next >
Re: DVD-RAM
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Wed, 23 Apr 2003 05:52:40 +0000 (UTC)
  • Message-id: <20030423054808.GA735@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

* Steffen Moser schrieb am 22.Apr.2003:
* On Tue, Apr 22, 2003 at 10:43 AM (+0200), Bernd Brodesser wrote:

Allerdings ist es möglich mit mkfs.ext2 /dev/scd1 auf dem ganzen
Medium ein Filesystem einzurichten. Ist dies Sinnvoll? In der sdb
steht, daß man die DVD-RAM partitionieren sollte.

Ob es sinnvoll ist, die DVD-RAM zu partitionieren, hängt wohl davon
ab, wie und wozu Du sie verwendest. Ich wäre jetzt "von mir aus" nicht
auf die Idee gekommen, hier noch mehrere Partitionen anzulegen, son-
dern hätte direkt ein "mkfs.ext2" auf das Medium losgelassen. Ich gehe
hier in erster Linie von einer Nutzung als Backup-Medium aus.

Dann ist ja gut. Ich hab es auch nur als Backup-Medium. Ich habe mal
ein cp -ax darauf gemacht. Ist das normal, daß das über eine Stunde
dauert, bei ca. 2 GB?

Ach noch was: die Blockgröße auf dem Medium beträgt 2048 Byte, ist
somit größer als normal. Dadurch verbrauchen kleine bis winzige
Dateien mehr als normal. Gibt es da sinnige Backupstrategien? Alles
in tar zu packen wird ja von abgeraten. Ich habe jetzt gar nichts
gepackt und einfach so kopiert.

Und hat einer Ahnung, wo es Medien zu kaufen gibt? Ich habe zwar ein
paar Stück, aber für eine vernünftige Backupstrategie sind es noch
was wenig.

Bernd

--
ACK = ACKnowledge = Zustimmung | NAC = No ACknowledge = keine Zustimmung
DAU = Dümmster Anzunehmender User | LOL = Laughing Out Loud = Lautes Lachen
IIRC = If I Remember Correctly = Falls ich mich richtig erinnere
OT = Off Topic = Am Thema (der Liste) vorbei |Zufallssignatur 11

< Previous Next >