Mailinglist Archive: opensuse-de (5165 mails)

< Previous Next >
Re: 2. Kernel, alsa, cdfs, nvidia
  • From: David Haller <david@xxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 12 Feb 2003 15:30:52 +0100
  • Message-id: <20030212143052.GB1663@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

On Wed, 12 Feb 2003, Michael Messner wrote:
Adalbert Michelic <adalbert+list@xxxxxxxx> 02/12 10:31 >>>
* On Wed, 12 Feb 2003 at 10:12 +0100, Michael Messner wrote:
Adalbert Michelic <adalbert+list@xxxxxxxx> 02/12 9:53 >>>
* On Wed, 12 Feb 2003 at 9:04 +0100, Michael Messner wrote:
[mehrere Kernelversionen parallel]
So, jetzt bin ich endlich mal der erste: Schau Dir Davids
Multikernel-Howto an, da ist das alles genau beschrieben:
<http://www.dhaller.de/linux/multikernel.html>

Das HowTo hängt eigentlich direkt neben meinem Monitor, aber
entweder bin ich blind oder ich schnall es nicht!
Auf alle Fälle beantwortet dieses HowTo meine Fragen nicht!
Oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht??

Welche Probleme hast Du genau?

Ich würde es mal als Verständnisfrage bezeichnen

Dann les das Kernel-HOWTO. Das wollte ich nicht alles nochmal
schreiben ;)

Häng dem neuen Kernel im Makefile wie im Howto beschrieben eine
Extraversion an, z.B. -mm1. Angenommen der neue Kernel ist ein
2.4.20er, dann landen die neuen Module im Pfad
/lib/modules/2.4.20-mm1.

Und im restlichen System wird nix gemacht?

Nein -- aber die modules.conf solltest du auch so vorbereiten, dass du
dann 2 verschiedene verwenden kannst, falls du fuer den alten und den
neuen Kernel unterschiedliche Optionen brauchst (z.B. weil du was fest
einkompilierst, das beim alten als Modul vorliegt)...

Achso: falls du eine initrd verwenden solltest: darum musst du dich
auch kuemmern -- wie steht im SuSE Handbuch und im Kernel-HOWTO.

-dnh

--
Auch wenn ich an Wunder glaube, auf eine Verbesserung bei der
nächsten OE Version zu hoffen, wäre wohl zuviel erwartet.
[Sylvia Berger in de.newusers.questions]

< Previous Next >
References