Mailinglist Archive: opensuse-de (6807 mails)

< Previous Next >
Re: thraeds in mutt
* Am Mit, 29 Jan 2003 schrieb Hannes Vogelmann:
Am Mit, 29 Jan 2003, schrieb Bernd Brodesser:

* Hannes Vogelmann schrieb am 29.Jan.2003:

Letzteres wohl
nicht, wie könnte KMail die Mails sonst mit References filtern?

Bist Du Dir sicher, daß es die gleichen Mails waren? Vielleicht hast
Du jetzt zufällig welche erwicht, die keine References haben.

Wäre theoretisch möglich, aber ich habe jetzt schon einige Mails
beobachtet und keine hatte References, Deine auch nicht.

Also bei mir hatte Bernds Mail References, insofern müssen die auf
dem Weg zu Dir verlorengehen...

Könnte natürlich auch sein, daß die Haeder irgendwie weggenommen
werden. Wüßte aber nicht wodurch.

Das wäre genau die Frage. Ich hole die Mails via pop3 mit fetchmail
lasse und sie durch procmail einsortieren. Die .procmailrc habe ich
jetzt mal so verändert, wie Adalbert das vorgeschlagen hat, was
allerdings keine Veränderung brachte.

Kann mir auch nicht vorstellen, daß es daran gelegen hat (wie wohl
die Korrektur natürlich sinnvoll war).

Ich kann mir mehrere Szenarien denken:
Du hast die Mails auf irgendeinem komischen Server liegen, der sie
von sich aus so verstümmelt.

Oder es tut ein Programm bei Dir (ein systemweites Procmail-Recipe
vielleicht oder so)

Um herauszufinden, woran es liegt, könnte ich mir mehrere Wege
vorstellen.

Entweder Du loggst Dich mal per telnet auf Deinem Rechner ein und
schaust Dir da direkt die Mails an, ob sie noch References
enthalten.

Oder Du schaltest mal Dein Procmail ganz ab (Umbenennen Deiner
.procmailrc z.B) und guckst, was passiert.

Hast Du sonst irgendeine seltsame Konstruktion evtl. ein Programm,
von dem eingehende Mails bearbeitet werden, bevor sie an Procmail
gehen?

Wenn es gelungen ist, das Problem einzugrenzen, sehen wir dann
weiter.

Gruß

Christoph

--
Christoph Maurer - 52072 Aachen - Tux#194235
mailto:christoph-maurer@xxxxxx - http://www.christophmaurer.de
Auf der Homepage u.a.: Installation von SuSE 7.0 auf Notebook Acer
Travelmate 508 T, Elektrotechnik an der RWTH Aachen

< Previous Next >