Mailinglist Archive: opensuse-de (4375 mails)

< Previous Next >
Re: Pausen zwischen MP3 Songs
* On Mon, 02 Dec 2002 at 10:32 +0100, Werner Franke wrote:
Besonders bei Life-Stuecken fallen die kleinen Pausen
zwischen den Songs auf, wenn ich sie auf meinem MP3 Player
(Philips esp 511) von einer selbstgebrannten CD abspiele.

Schwierig.

a) Auf Deiner Audio-CD sind die Daten in 2352 Byte langen Frames
gespeichert. Ein Sample belegt (Stereo, 16 bit/Sample/Kanal) 4
Byte, d.h. pro Frame sind 588 Samples gespeichert. Das heisst,
Track 2 endet z.B. bei Frame 4711, daran schließt Track 3 ohne
Pause in Frame 4712 an.

Wenn das ganze nun als WAV-File gerippt wird, passt noch alles.

Beim Codieren gibts nun die ersten Probleme - in einem MP3-File
sind die Daten ebenfalls in Frames gespeichert. Allerdings
enthalten diese Frames nicht 588 Samples, sondern 1152 (MPEG1)
oder 576 (MPEG2) Samples. Der Encoder muß dann zum Schluß hin
einen Frame mit ein paar Nullsamples auffüllen, damit sich das
genau ausgeht.

b) Gibts dann bei den En- und Decodern noch ein paar technische
Feinheiten, dadurch entstehen noch mehr Nullsamples -> Details
hier: <http://lame.sourceforge.net/tech-FAQ.txt> (Punkt 1-3).

Conclusio: gänzlich pausenlos abspielen ist schwierig.

Dein MP3-Player muß entweder 2 Tracks "zusammenmischen" - d.h. ein
paar hundert Frames vor Ende des ersten Stücks bereits mit dem
zweiten anfangen, oder Du versuchst einen Player zu bekommen, der
so, wie mein selbstgebastelter arbeitet: Live-CDs werden in einem
Stück komprimiert, dadurch pausenloses Abspielen möglich; sollte ein
Track der in der Mitte ist, direkt angesprungen werden, so sieht er
in einer Datenbank nach, dort ist gespeichert, welcher Track der CD
bei welchem Frame beginnt.


--
Adalbert

GPG welcome, request public key: mailto:adalbert+key@xxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References