Mailinglist Archive: opensuse-de (4375 mails)

< Previous Next >
Re: Warum zu Linux gewechselt? (was: Re: Publisher für Linux ???)
Am Son, 2002-12-01 um 22.47 schrieb Thorsten Haude:

Ich finde es trotzdem wichtig, auf den Unterschied hinzuweisen, denn
auch ein Anbieter von Freier Software kann pleite gehen.
Richtig. Der Unterschied ist, daß du bei Freier Software dir halt jemand
anderen suchst der die Software wartet. Apropos ist eine Reihe von
Rechten zu fordern, um Software investitionssicher zu machen:

-) Sourcecode. Ohne Sourcecode läuft mal gar nix. Software ohne
Sourcecode ist defakto wertlos, da man jederzeit alleine dastehen kann,
ohne Wartung, ohne neue Version und mit einem Showstopper-Bug.
[Und der kann jederzeit auftreten. Sei es beim 100000'ten Kunden, oder
weil man gerade die Hardware gegen neue ausgetauscht hat.]

-) Das Recht den Sourcecode zu modifizieren und die modifizierte Version
zu verwenden.

Sourcecode ohne das Recht ihn zu verwenden führt unter Umständen dazu
das man das Problem kennt, aber die Rechtsabteilung erlaubt einem nicht
das Problem zu beheben.

-) Das Recht den Sourcecode weiterzugeben.

Ohne das Recht den Sourcecode weiterzugeben, steht man bei der Wartung
vor dem Problem, daß man die entsprechenden Kapazitäten intern zur
Verfügung zu stellen.

usw. Im Prinzip kommt man auf die Anforderungen der Open-Source
Bewegung.

Da die Risken bei Verwendung "nichtfreier" Software zahlreich und
schwerwiegend sind, gehört die Verwendung von "nichtfreier" Software
begründet, nicht die Verwendung von freier Software.

Andreas


< Previous Next >
Follow Ups