Mailinglist Archive: opensuse-de (5835 mails)

< Previous Next >
Re: DBMS Re: Scanner (und anderes) - eine Bilanz nach einigen Wochen Linux
  • From: Manfred Tremmel <Manfred.Tremmel@xxxxxx>
  • Date: Sat, 23 Nov 2002 10:04:16 +0100
  • Message-id: <200211231004.16499.Manfred.Tremmel@xxxxxx>
Am Samstag, 23. November 2002 01:11 schrieb Jan Trippler:

> Die Aussage meinst Du jetzt nicht ernst, oder? _So richtig
> relational_ sind sie fast alle - _außer_ Access! Nimm Interbase
> (frei), PostgreSQL (frei), Informix (wenn das noch angeboten wird -
> gehört jetzt IBM)), Oracle ($$$), DB/2 ($$$), Adabas D (frei?) ...

Adabas D ist nicht frei, SAP hat aber vor Jahren Lizensiert,
offensichtlich mit allen Rechten, und die eigene, weiterentwickelte
Variante vor zwei Jahren unter GPL gestellt. Dürfte derzeit wohl die
leistungsfähigste OpenSource Datenbank darstellen.

> Du suchst nicht das DBMS, sondern eine Oberfläche, mit der Du
> fehlende SQL-Kenntnisse durch Klicken ersetzen kannst. Diese
> Oberfläche hat nichts mit der darunter liegenden Engine zu tun (das
> Access-Frontend kann z. B. auch mit ODBC-DB arbeiten). In der ix
> 12/02 wurde WWWdb vorgestellt, was eine Oberfläche für diverse DBMS
> anbietet, aber sowas wie die Access-Oberfläche habe ich noch nicht
> für Linux gesehen.

Rekall sollte sowas ähnliches wie Access sein:
http://thekompany.com/products/rekall/?PHPSESSID=f2d27faaba7ff83a806a9a82d22e44f9
Ich kenn es allerdings nicht aus der Praxis.

> P.S.: Nein, MySQL habe ich mit Absicht nicht genannt - das ist eine
> prima Abfrage-DB, hat aber bis zu dem, was ich eine _richtige_ DB
> nenne noch einiges vor sich: Transaktionen (nicht das
> tabellentypabhängige Hilfsgerüst, wie es jetzt existiert),
> Inline-Selects, Trigger, Stored Procedures, flexibles Locking ...

Ist halt immer eine Frage, für was man es verwendet, MySQL ist in vielen
Bereichen klasse, hat aber eben einige Features nicht. Wer die in
seinem Projekt benötigt, ist mit ner anderen Datenbank besser dran.
Wenn ich denke, was mit Access alles nicht geht, da sind mir die
Einschränkungen von MySQL ehrlich gesagt sehr sympathisch.

> Bitte keinen DB-War deswegen, das ist nun mal meine Meinung (ich
> habe einige Jahre mit der Programmierung von
> Warenwirtschaftssystemen verbracht).

Das ist auch sicher nicht der richtige Einsatzort für die derzeitigen
MySQL-Versionen.

--
Machs gut | http://www.iivs.de/schwinde/buerger/tremmel/

Manfred | http://www.knightsoft-net.de


< Previous Next >
This Thread