Mailinglist Archive: opensuse-de (5757 mails)

< Previous Next >
Re: Was sagt ihr dazu?
  • From: David Haller <david@xxxxxxxxxx>
  • Date: Sat, 26 Oct 2002 03:13:46 +0200
  • Message-id: <20021026011346.GA4498@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

On Sat, 26 Oct 2002, Marcel Hanke wrote:
>Am Freitag, 25. Oktober 2002 17:46 schrieb Stefan Onken:
>> am Freitag, 25. Oktober 2002 um 16:28 schrieb Lupus
>> > Was ist denn ein "plonk"? (mal 'ne gaaanz dumme frage)
>> Aufschlagen ins Killfile eines Users.
[..]
>Alla hopp..... ich hoffe das is jetzt besser,
>bin ich jetzt um einen "plonk" herumgekommen??? ;)

Wenn wir dir hier jetzt antworten wuerden, dann... *UUUUPS*

Aber fuehr dir bitte auch noch(mal) http://learn.to/quote zu Gemuete,
du hast zwar kein TOFU, aber doch ein Fullquote produziert... Je nach
Umfang und Relevanz des Zitierten ist sowas eine laessliche bis hin zu
einer "Tod-" "Suende" ;) Und Anrede/Grussfloskel zitiert man halt
grundsaetzlich nicht -- es sei denn man bezieht sich explizit
darauf...

Hm. Im Prinzip ist das mit dem Zitieren doch _meist_[1] sehr simpel:
Man zitiert die Saetze/Teile auf die man sich direkt bezieht, loescht
alles andere, laesst alle "Attribution"-Zeilen zu den _zitierten_
Fragmenten stehen und schreibt seinen Kram jew. unter den Abschnitt
auf den sich das eigene jew. direkt bezieht.

-dnh

[1] manchmal gibt's Grenzfaelle, wo man nicht so recht weiss wo man
die Relevanzgrenze ziehen kann, ich folge da meist einer "lieber
mal ne Zeile zuviel"-Strategie... Wobei da immer auch relevant
ist, wieviel man dann selber schreibt. Wie du in dieser Mail
siehst, wuerden die 4 durch '[..]' ersetzten Zeilen weniger
relevant sein, haette ich sie stehen gelassen, haette ich aber nur
eine Zeile oder so geschrieben, dann waeren die 4 Zeilen
signifikant.

--
7. Release early. Release often. And listen to your customers.
--- Eric S. Raymond, "The Cathedral and the Bazaar"

< Previous Next >