Mailinglist Archive: opensuse-de (5757 mails)

< Previous Next >
Re: Zwischenablage
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Fri, 25 Oct 2002 11:38:29 +0200
  • Message-id: <20021025093829.GA3899@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
* Andy Feile schrieb am 25.Okt.2002:

> Jetzt könnte der Einwand kommen, daß man den alten Text ja auch löschen
> kann. Das ist richtig, aber sehr nervig bei längeren Abschnitten, denn ich
> muß ja jeden einzelnen Buchstaben löschen. Denn sobald ich den ganzen
> Abschnitt markiere... s.o.
>
> Frage also nochmal: kann man dieses Verhalten abschalten?

Das ist das UNIX/Linux-Verhalten. Das hast Du z.B auch auf der
Konsole, ganz unabhängig von KDE. Es wird von X geregelt und hast es
somit bei jedem Windowmanager. Mit der linken und rechten Maustaste
markieren, und mit der mittleren kann man es wieder hervorholen.
Wenn man auf der Konsole, oder auch auf einem X-Term CTRL-C sagt,
dann schickt man zu dem gerade laufenden Prozeß ein Signal 2, daß
normalerweise diesen Prozeß abbricht. Das war schon so, lange bevor
es graphische Oberflächen gab.

Bernd

--
ROTFL = Rolling On The Floor, Laughing = Auf dem Boden wälzen, lachend.
SCNR = Sorry, Could Not Resist = Sorry, Ich konte nicht wiederstehen.
AFAIK = As Far As I Know = So weit ich weis|BTW = By The Way = Nebenbei bemerkt
IMHO = In My Humble Opinion = meiner bescheidenen Meinung nach |Zufallssig. 9

< Previous Next >
Follow Ups