Mailinglist Archive: opensuse-de (4628 mails)

< Previous Next >
Re: mutt und pgp
  • From: Christoph Maurer <christoph-maurer@xxxxxx>
  • Date: Mon, 2 Sep 2002 08:17:30 +0200
  • Message-id: <20020902061730.GA32345@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Sam, 31 Aug 2002 schrieb Phillip Richdale:
Am Donnerstag, 29. August 2002 11:47 schrieb Christoph Maurer:
Am Don, 29 Aug 2002 schrieb Hannes Vogelmann:
ich habe habe folgendes Problem bei der Vesendung
pgp-verschlüsselter eMails mit mutt:
Der verschlüsselte Text wird als Dateianhang mitgesendet und
nicht als Textkörper der eMail selbst. Gibt es eine Möglichkeit
das zu ändern?

Das Problem tritt aber nur bei Leuten auf, die nicht selbst Mutt
benutzen, oder?

Outlook und Konsorten (leider auch einige Unix-Mailprogramme)
können leider kein PGP/MIME, wie es die RFC-Standards vorsehen.

Stattdessen wird der Text einer Nachricht sozusagen inline kodiert,
aber es ist nicht möglich, ganze Mails inkl. Anhang zu
verschlüsseln.

Da es aber leider so ist, das die Nutzer der PGP/MIME und damit
standard-kompatiblen MUAs in der Minderheit sind, gibt es in Mutt
die Variable pgp_create_traditional.

Mooooment mal. Wollen wir doch mal dieser herannahenden "Mutt-User
Arroganz" ein wenig Einhalt gebieten. ;-)

Willst Du es als Arroganz bezeichnen, ein Mailprogramm zu benutzen,
daß sich an Standards hält und mehr Features hat, als alle übrigen.
Dann können wir uns ja gleich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner
(mail auf der Kommandozeile) einigen, dann ist niemand arrogant!


Erstmal _sehen_ die RFC "Standards" gar nichts _vor_. Außerdem gibt es
auch ein RFC das die klassische Verschlüsselung wie er sie benutzen
will, beschreibt.

RFC 1991. Ist aber nur "informational".


Das RFC 2015 mit mulitpart encrypted eine praktische Sache ist sei
unbestritten. Solange aber nur Mutt und irgendein noch

ACK.

anachronistischeres Emacs Macro (vom RFC 2015 Author und seinem
Kumpel wahrscheinlich) damit was anfangen können ist es ziemlich
dreist von Standardkonformität zu reden und Leuten vorzugaukeln sie
würden sich nicht an die Standards halten. Zumal "PGP Traditional"

Tröste Dich, das von Dir bevorzugte KMail ist ab der nächsten
Version AFAIK auch in der Lage PGP gemäß RFC 2015 zu benutzen.
Insofern solltest Du Deine Argumentationslinie schon mal umstellen.

als Standard ebenso besteht. Und weit häufiger genutzt wird. Nach der

Was es nicht besser macht, zumal Mutt das ja auch kann!

Methode könnte jeder sein Request For Comment einwerfen und dann von
jetzt auf gleich behaupten "der Rest des niederen Volkes hielte sich
nicht an die Standards".

Na ja, RFC 2015 ist auf dem Weg, offizieller Standard zu werden, das
dauert, aber es hat die Stufe "Proposed Standard", was eindeutig
mehr ist als das in keiner Weise auf Standardisierung zielende
"informational" von RFC 1991. Aus der RFC-Doku zu "proposed
Standards"

--------schnipp----------------
A Proposed Standard specification is generally stable, has resolved
known design choices, is believed to be well-understood, has
received significant community review, and appears to enjoy enough
community interest to be considered valuable. However, further
experience might result in a change or even retraction of the
specification before it advances.
-------schnapp-----------------


Hat irgend jemand ein Programm das sich an RFC 1149 hält? Nein? Also:
Mutt auch nicht "Standardkonform". Setzen, Sechs.

Da geht es um
"Standard for the transmission of IP datagrams on avian carriers"
Weiß nicht, ob das für Mutt relevant ist, ist außerdem upgedated
durch RFC 2549.

Hast Du eigentlich einen tieferen Grund für Deinen Haß auf Mutt?


Gruß

Christoph


--
Christoph Maurer - 52072 Aachen - Tux#194235
mailto:christoph-maurer@xxxxxx - http://www.christophmaurer.de
Auf der Homepage u.a.: Installation von SuSE 7.0 auf Notebook Acer
Travelmate 508 T, Elektrotechnik an der RWTH Aachen

< Previous Next >
Follow Ups