Mailinglist Archive: opensuse-de (6551 mails)

< Previous Next >
RE: Shell-Skripte / -Befehle per Tastenkombination starten

Hallo Michael,

Michael Frank schrieb:

ich würde gerne an meinem Linux-Router (ohne Monitor) analog zu
[Strg]+[Alt]+[Entf] mit beliebigen Tastenkombinationen beliebige
Shell-Skripte starten (z.B. Shutdown, Fetchmail, etc...),
so dass man
sich nicht jedes Mail mit SSH einloggen muss.

Welche Möglichkeiten (Programme) gibt es?

Die Tastenkombinationen sollten natürlich funktionieren,
ohne dass ein
Benutzer angemeldet ist (also bereits am Login Prompt).

Ist das überhaupt möglich? ([Strg]+[Alt]+[Entf] in inittab
funktioniert
ja).

Init kann neben ctraltdel noch kbrequest [ALT]+[CursorUp]
abfangen, statt /bin/echo kannst du da ja in /etc/inittab auch was
anderes starten lassen:

# Action on special keypress (ALT-UpArrow).
kb::kbrequest:/bin/echo "Keyboard Request--edit /etc/inittab
to let this work."

Benutzerinteraktion wird da aber wohl nicht gehen.

Will ich gar nicht, denn: kein Monitor!!!

Nochmal:
Der PC läuft als Server/Router nur mit angeschl. Tastatur und ich würde
halt gerne außer dem Reboot mit [Strg]+[Alt]+[Entf] auch noch andere
Aktionen wie Shutdown o.ä. ausführen, ohne mich remote einloggen zu
müssen.

Gut, mit dem (ALT-UpArrow) ließe sich dann wohl wenigstens der Shutdown
realisieren, oder?

Evtl. reicht dir aber auch eine bestimmte Konsole für deinen
Zweck. Dann startest du darauf eben keinen getty sondern ein
anderes Programm, welches dir ein Menü zur Verfügung stellt.

Ich habe nach dem Booten aber noch keine Konsole, dazu müsste ich mich
ja einloggen, oder?

Das mit dem "kein getty sondern ein anderes Programm starten" ist mir
nicht klar.

Ist das ein Ansatz? Kann man statt dem Login auf Konsole 1 ein Programm
starten lassen, das Tastenkürzel annimmt und (am besten als root, wg.
shutdown) Skripte startet?

---

Frage:

Wie bedient Ihr denn Eure Linux Server/Router? Etwa immer alles über
Shell, auch für einen kurzen Reboot?

---

SSH ist schon ne tolle Sache, aber z.B. für meine Freundin schon zu
kompliziert und ich will ihr ja nicht root-Rechte geben fürn Shutdown...

Aus diesem Grund habe ich eine kleine Win32-Delphi Anwendung
geschrieben, die als Symbol in der Traybar von Windows per Mausklick
Kommandos an ein kleines Server-Programm auf dem Linux-PC abschickt. Das
Server-Programm führt je nach Kommando ein beliebiges Skript aus
(Reboot, Shutdown, Fetchmail, etc...). Das funktioniert wunderbar, aber
es muss halt dazu ein PC im LAN grade noch laufen. Wenns jemanden
interessiert, ich schicks gerne per E-Mail.

An dieser Stelle:
An alle Paranoiker da draußen: Bitte jetzt keine Hinweise zum Thema
Sicherheit! ;-) Ist mir schon selbst klar, dass das unsicher ist, aber
man ist halt faul...

Vielen Dank für Eure Antworten!

Gruß
Michael


< Previous Next >
References