Mailinglist Archive: opensuse-de (6551 mails)

< Previous Next >
Re: kernel panic 2.4.18
  • From: Martin Schmitz <martin-schmitz@xxxxxx>
  • Date: Fri, 09 Aug 2002 15:31:25 +0200
  • Message-id: <m3y9bgi2fm.fsf@xxxxxxxxxxxxxxxx>
"marc'O puszina" <suse@xxxxxxxxxxxxx> writes:

Am Freitag, 9. August 2002 10:21 schrieb Philipp Thomas:
Soweit ich weiss, hat es für die normale SuSE Linux bisher keine
formelle Zertifizierung für Kernel gegeben. Die werden gebaut,
getestet und wenn keine Negativen Rückmeldungen kommen auch benutzt.

ok .. vielleicht verwechsle ich das auch etwas mit der hardwarezertifizierung
.. anyway ... besteht denn die moeglichkeit mit den suse dftl kernel
entwicklern solche probleme zu discussen? ok .. mit sicherheit nicht jeden
superkleinkram keine frage ... aber wenn die entsprechende menge an
verifizierten crashs da ist waeren glaube ich auch die entwickler dankbar
ueber eine solche info.

Wahrscheinlich gar nicht nötig, denn auf dem ftp-Server liegt im
Distributionsverzeichnis der 8.0 ein neuerer Kernel, als der, der sich
auf den CDs befindet. Dieser zeigt nicht mehr das eigentümliche
Verhalten. Zum selbstbauen würde ich auch die Kernelquellen von dort
verwenden.


--
(e)mail-address and gpg-key at http://martins.zangpo.org/
or rot13 znegva-fpuzvgm@xxxxxx and ask your favorite keyserver


< Previous Next >
Follow Ups