Mailinglist Archive: opensuse-de (6883 mails)

< Previous Next >
Re: Donnerwetter!!! Jess' 2do-List
  • From: "Grossmann, Dietmar" <Dietmar.Grossmann@xxxxxxxx>
  • Date: Thu, 18 Jul 2002 08:01:45 +0200
  • Message-id: <ABCEBF72DF09D31186A600508B095FDA0124001B@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Yo!
Komisch wie gesprächig einige werden, wenn sich eine frau zeigt! *ts ts ts*
Bitte nicht böse nehmen! ;-)
|Pipe|

Ps: Ja, ich bekenne: Ich bin auch einer der die benutzung der umschalttaste
innerhalb eines satztes exzessive ignoriert. Das sollte meiner meinung nach
offiziell in die deutsche rechtschreibung aufgenommen werden. In der firma
habe ich auch schon kollegen damit angesteckt. Mein fazit: dies ist effektiv
und verkürzt die wertvolle zeit die gebraucht wird um mail zu schreiben.
Beim lesen muss man sich einfach nur dran gewöhnen. Macht dann kein
unterschied mehr.



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Philipp Zacharias [mailto:philipp.zacharias@xxxxxxx]
Gesendet: Donnerstag, 18. Juli 2002 03:34
An: suse-linux@xxxxxxxx
Betreff: Re: Donnerwetter!!! Jess' 2do-List


Hi Jessica,

Am Donnerstag, 18. Juli 2002 02:03 schrieb Jess (TA1) [extra fuer
Volker: Jessica Bleche]:
Donnerwetter! Alle Achtung! Mit so einer Resonanz hatte ich nun
gar nicht gerechnet, muss wohl daran liegen:

"weiblich, noch keine 30" - :-)

ja, Raritäten (darunter fallen wohl auch Frauen auf der suse-liste)
haben es verdient, dass man sie sorgfältig behandelt *g*

[...]

1.

Erstmal in Deinem Mailer Vor- und Nachnamen beim Absender
eintragen, das ist in dieser Liste so üblich. (Also Jess (TA1)
mit Jessica <Nachname> ersetzen) - das ist hier so üblich und
wird als höflich empfunden...

Das scheint ja ein Problem fuer einige von Euch zu sein, oder?

Naja, es steht in der Etikette so drin und ich finde es z.B. auch
sehr schön, wenn ich weiß, mit wem ich mich gerade unterhalte und
z.B. Jessica hinschreiben kann und nicht scr|ptk|d oder so.

Oder konnte da wer nicht lesen? Nun gut, mein Fehler, ich hatte
meinen Namen in die "Firma:"-Zeile eingetragen, aber wer will mir

Naja, die Firma-Zeile wird halt für gewöhnlich zusammen mit dem Rest
des Headers versteckt.

denn da nun gleich Unhoeflichkeit unterstellen? Na gut, ich
schlucke mal kurz und denk mir meinen Teil und stelle das anders
ein. So. Aber das kam von mehreren...Oder seht Ihr die
"Firma:"-Zeile nicht?

Nicht, wenn man nicht extra in den Quellcode schaut.

2.

Du schreibst, daß Du keine Angst vor der Konsole hast, dann
nimm für Deine Mails mutt. Ist absolut super, kann alles, ist
aber nicht ganz einfach zu lernen.

Auch dieser Ratschlag kam von mehreren. Gut, dann probier ich das
mal nach der demokratischen Massenmeinung aus. Kann mir jemand
von Euch mal seine Config schicken, damit ich nicht alle Fehler
mache, die Anfaenger machen? Installiert hab ich's vorhin schon
mal.

Ob das wirklich ernst gemeint war mit mutt...? Du wirst Dir ganz
schön was an Konfigurationsarbeit antun müssen, bis alles so
funktioniert, wie es soll. Aber dann solltest Du ein richtiges (und
mächtiges) Mailsystem haben.

3.
Wenn ich dann mutt zum Mails-Bearbeiten nehme, wie muss ich Linux
beibringen, sich mit meinem 3com Modem bei T-Online einzuwaehlen?
Gibt's da ein verstaendliches (eeeeh, besser deutsches) Doku?

Die Einwahl sollte weniger das Problem sein, die müsstest Du auch
bei der 7.0 schon über Yast konfigurieren können (oder Du suchst
nach Howtos zu PPP: locate howto | grep -i ppp und schaust Dir an,
was da so zur Konfiguration von I-Net-Zugängen drinnen steht).
Problematisch wird erst die Konfiguration für die Mailzustellung und
Mailabholung mittels z.B. sendmail und fetchmail.

[...]

5.
Zum Surfen - Deinen langen Text hab ich nicht so ganz verstanden,
Christoph, aber ich werd' da dann Mozilla nehmen, ich habe
Netscape jahrelang (seit Win 3.11) benutzt, also wird das wohl
helfen.

Wenn ich ihn nicht falsch verstehe, empfiehlt Christoph Dir, dass Du
eine aktuelle Version eines Browsers nehmen solltest und da kann
bei SuSE 7.0 aus Altersgründen keine dabei sein. www.mozilla.org
ist die Anlaufstelle für wirklich aktuelle Releases von Mozilla.
Für eine aktuelle Version vom Konqueror wirst Du Dein ganzes KDE
updaten müssen.

6.

Newbies sind vom Prinzip kein Problem, Trotzdem empfehle ich
Dir, zu Anfang Deiner Listenkarriere mal die Etikette zu lesen
(http://www.suse-etikette.de.vu). Damit vermeidest Du manches
Fettnäpfchen, in das man als Newbie gerne hineintritt...

Ist das sehr schlimm bei Euch? Ich meine, die Fettnaepfchen?

Nein, aber wenn man sich an die Etikette hält, hat man es in
vielerlei Hinsicht leichter. Zwei sehr beliebte Fehler machst Du
schonmal nicht:
1. TOFU (Mails wo einfach der komplette Text gequotet wird und man
den neuen Text einfach drüber schreibt) und TUFO (wesentlich
seltener, praktisch das gleiche nur dass hier der eigene Text unter
dem Fullquote steht).
2. Durch exzessives Ignorieren der Umschalttasten immer nur Text in
Kleinbuchstaben zu schreiben.

Ich meine, ich scheine ja schlimm zu sein, so einfach den Namen
aus Versehen in die Firma-Zeile zu schreiben und gleich kriege
ich x Hinweise, dass das doch hoeflicher geht, obwohl der Name ja
da

Nimm das nicht zu ernst. Steht halt so in der Etikette und an die
halten wir uns hier eigentlich größtenteils (von einigen Irrläufern
abesehen, die ihren Realname lieber für sich behalten - gell, Ratti
*g*?)

war... Hm? :-) Witzig war noch Florian:
Bitte trage deinen Vor- und deinen Zunamen als Absender ein.
Dann kommen dazu auch keine blöden Kommentare. ;-)

Siehste, der hat's erkannt, was für ein Haufen von
Etikettenfanatikern wir hier doch sind.... :o)

7.

Hast Du ein Handbuch bei Deiner 7.0 dabei, die Lektüre lohnt am
Anfang auf jeden Fall, ansonsten ist das auch als PDF auf den
CDs enthalten!

Handbuch hab ich leider nicht, welches File ist das denn auf
welcher CD? Wie gucke ich es mir an? Auf der Console? Oder unter
X11?

Hier gleich ein erster Hinweis: Immer erst versuchen, selbst Fragen
zu beantworten und dann erst in die Liste posten.
Folgenden Text hätten Sie im Supportbereich von http://www.suse.de
bei einer Stichwortsuche nach Handbuch finden können und dafür 100
Punkte erhalten:

http://sdb.suse.de/de/sdb/html/hbpers.html
---cut---
Das Handbuch liegt sowohl als Text- als auch als PDF-Datei auf der
ersten CD im Verzeichnis docu. Die Textversion befindet sich in
dessen Unterverzeichnis ascii. Die Textdatei können Sie mit jedem
Textverarbeitungsprogramm oder Editor lesen. Für das PDF-Dokument
benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader, der ebenfalls in SuSE
Linux vorhanden ist.
---uncut---

8.

keine Scheu vor der Console, aber ich finde mich irgendwie
noch

Das ist gut, sie wird Dein bester Freund werden wenn Du Dir
Zeit für sie nimmst.

Haha. Kann das nicht "DER" Console heissen? Dann wuerde ich mir
gern noch mehr Zeit nehmen... :-)

Die Konsole muss ein Hermaphrodit, also zweigeschlechtlich, sein.
Denn manchmal denk ich mir: So kurz angebunden und sachlich wie die
ist, muss da ein Mann dahinter stecken. Aber wehe Du rufst ein
Program mit -v (oder /sbin/lilo gar mit -vvv) auf, da wird sie
gesprächig wie ein Marktweib.
Das trifft auch in anderer Hinsicht zu: Häufig führt sie Deine
Eingaben ohne Murren und fehlerfrei aus. Manchmal dagegen, vor
allem wenn Du nicht die richtigen Worte findest, zickt sie und
weigert sich regelrecht, Dich zu verstehen und zu begreifen, was
man nur gerade von ihr wollen kann.

Aber auch ein etwas spleeniger Freund kann einem sehr ans Herz
wachsen...

9.

Hm, Englisch ist schon sehr wichtig. Vor allem, weil auch die
ganzen Manpages zumeist auf englisch sind und die deutschen
Übersetzungen (die es allerdings auch gibt) eher veraltet oder
suboptimal sind.

Ja, die "man"-Pages hab ich mir auch schon angeguckt, alles
ENGLISCH, und ganz doof finde ich, dass da keine Beispiele
(Syntax...) drin sind - ist denn da nie einer drauf gekommen,
dass das die ganze Sache stark erleichtern koennte???? Die machen

Das liegt häufig daran, dass viele Programme so viele Optionen
haben, dass Du aus dem Schreiben von Beispielen einfach nicht mehr
heraus kämst wenn Du mal damit anfängst. Außerdem ist der
Linux-User generell als mündig und intelligent (<sarkasm> was schon
die Wahl des OS beweist </sarkasm>) anzusehen und daher vertrauen
die Verfasser von Manpages wohl darauf, dass man sich die
benötigten Optionen selbst zusammenbauen kann.

so einen veralteten Eindruck, werden die noch irgendwie
bearbeitet?

Naja, schon. Wenn sich was grundlegendes ändert sollte auch eine
neue Manpage erscheinen. Das letzte Änderungsdatum der Manpage ist
zumeist ganz am Ende derselben zu finden.
Im Übrigen sind manpages nicht so schlecht wie ihr Ruf wenn man sich
erstmal damit ein wenig auskennt. Nahezu von elementarer
Wichtigkeit ist z.B. die Suchfunktion mittels /Suchbegriff.

[...]

11.

Ich habe unter DOS mal mit Cross-Point gearbeitet, kennt das
jemand? Gibt es sowas auch unter Linux?

Uff, den Namen kenne ich, mehr aber auch nicht.

Also wer XP nicht kennt, hat die Welt verpennt. Daher nochmal
der Aufruf: Gibt es XP schon fuer Linux? Fuer die Windoofs-Hasser
unter Euch: XP hat nichts mit Windoofs XP zu tun, sondern steht
fuer CrossPoint (Version 3.xx)

Schade, dass es auf der CrossPoint-HP (warum verklagen die
eigentlich MS nicht auf Lizenzgebühren für XP?) keine Screenshots
gibt. Mag sich für ein Konsolenprogramm seltsam anhören, aber auf
der Mutt-Page (www.mutt.org) gibt es auch welche.

12.

Wenn du bereit bist, selber zu lesen (auch wenn's viel werden
kann), sehe ich gute Chancen für dich auf dieser Liste.

Was heisst das? Muss ich jetzt alle moeglichen Linux-Werke,
und dann die noch womoeglich in Englisch durchlesen?

Das ist zwar keine Grundvoraussetzung, aber ein guter Vorsatz. Wenn
Du mal auf einer einsamen Insel strandest, dann kannst Du Dir ja
eine Kiste mit Linuxbüchern mit an den Strand ziehen... *bg*

Oder kann ich mir die Zeit, die es braucht, fast das ganze Rad
neuzuerfinden, ersparen, weil ich auch ein Privatleben ausser
Linux habe? Oder bin ich nicht gut genug fuer diese Liste, weil
ich nicht so gut Englisch kann?

Diese Liste ist immer noch in Deutsch, das wird auch so bleiben und
außer Trollen und Spamern wird niemand von dieser Liste verwiesen.
Aber trotz aller Hilfsbereitschaft und guter Tipps wirst Du ab und
an nicht drum herum kommen doch mal manpages und Howtos zu lesen.

<bigsmile>
Man kann auch ein Privatleben neben Linux haben. Vielleicht nur ein
kleines, aber es sollte reichen um die Leute zufrieden zu stellen,
die noch soziale Kontakte mit einem pflegen wollen nachdem man zu
Linux konvertiert ist.
Man braucht halt tolerante Bekannte wenn's man wieder vier in der
Früh geworden ist oder man eine Stunde zu spät zum Treffen kommt
weil man noch eben die coole neuentdeckte Funktion von Programm XY
ausprobieren wollte....
</bigsmile>

13.
Ich werde mich nun erstmal damit auseinandersetzen, wo ich Doku
finde, ich hab ja kein Papier-Handbuch. Mit man kann ich schon
umgehen, locate howto listete ja einiges auf. more und less
habe ich auch schon drauf. Ich finde nur, dass das einen von
der Menge glatt erschlaegt. Ich wuesste gern, wonach ich gezielt
suchen sollte (siehe Nr 3 zum Bleistift).

Im Zweifelsfall ruhig auch Google bemühen, aber als Stichwort Linux
nicht vergessen :o).
Du kannst die Locate-Ergebnisse auch vorsortieren. Z.B. locate modem
| grep howto. Das macht's übersichtlicher und erhöht die
Wahrscheinlichkeit, schnell zu einem guten Suchergebnis zu kommen.

[...]

15.

Oh, damit hast Du aber ne sehr alte Version erwischt, die 7.1,
7.2, 7.3 und 8.0 kamen da noch hinterher.

Ja, aber fuer 3 Euro?

Das passt schon. Die 7.0 ist zwar schon etwas älter, war aber nicht
schlecht. Sie wird halt leider als nächste aus der Liste der von
SuSE nicht mehr mit Security-Updates gepflegten Distris
rausfliegen.

Eines mal generell, wo ich doch eine sooooooo alte Version hab,
wie ist das mit Updates und so. Muss ich immer eine "Neue" von
Suse kaufen oder kann ich mir auch nur Teile updaten, so z.B.,
wenn ein neuer mutt rauskommt? Oder wie ist das mit dem Kernel?

Du kannst auch Teile updaten und brauchst nicht immer eine komplett
neue Distri kaufen. Ich hier z.B. habe die SuSE 7.2 und dennoch KDE
3.0.2 (den neuesten) und auch von anderen Paketen immer die
aktuellsten Versionen (z.B. Mozilla).
Ganz praktisch ist das Yast Online Update für alle
sicherheitsrelevanten Updates die so rauskommen. Da wird Deine
Distri - wie schon erwähnt - wohl als nächste nicht mehr mit dabei
sein, aber momentan wird sie noch gepflegt.

Wenn ich den update? Muss ich dann ALLES mit updaten?
Oder nach welchen Spielregeln geht das da?

Kernel ist etwas heikles und mit Sicherheit nichts für einen
Anfänger. Wenn alles einwandfrei läuft, kann man auch komplett die
Finger davon lassen. Auf jeden Fall - um die Frage mal zu
beantworten - musst Du aber mit dem Kernel nicht das komplette
System updaten. So komisch sich das anhört, aber der Kernel und das
System (alle Programme, ...) sind sogar weitgehendst unabhängig
voneinander in Hinsicht auf Versionen. Wenn Du den Kernel richtig
konfigurierst, solltest Du also auch problemlos auf Deiner 7.0
einen aktuellen Kernel (z.B. 2.4.18) installieren können.

[...]

Gruß
Philipp

--
registered Linux user number 258854
HOW-TO? -> GOTO http://counter.li.org/


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
Um eine Liste aller verfügbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >