Mailinglist Archive: opensuse-de (6883 mails)

< Previous Next >
Re: Grundsatzfrage Transcode
  • From: Michael Raab <ml-lists@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sat, 13 Jul 2002 02:13:54 +0200
  • Message-id: <20020713021354.7fe1d9a7.ml-lists@xxxxxxxxxxxx>
Hallo Maik,

at Sat, 13 Jul 2002 00:19:15 +0200 Maik Holtkamp wrote:
Am 02/07/12@10:23 schrieb Michael Raab:
at Fri, 12 Jul 2002 00:50:19 +0200 Manfred Tremmel wrote:
Am Freitag, 12. Juli 2002 00:11 schrieb Michael Raab:

Dann habe ich ja mal was richtig hinbekommen. ;)

Ich denk schon, kannst ja mal mit dem RPM von Packman vergleichen
(hab heute die 0.6.0rc3 draufgestellt).

Das wiederum traue ich mich nicht. Unter RH 7.2 liess sich Transcode
nicht backen.

Ich kenne Red Hat nicht wirklich, aber die hatten doch mal diesen
alpha gcc dabei, IIRC gab es mit dem und transcode Probleme.

Bis zur einer gewissen Version der 2.96er Reihe war/ist Buggy. Dies ist
aber laut meinen Recherchen mittlerweile Geschichte. Es kribbelte doch
in meinen Fingern und lies mich die aktuellste Version von Transcode
kompilieren. Irgendwie weckt Linux in mir die Abenteuerlust. ;))

Auch diese Version lies sich mühelos und vor allem fehlerfrei backen.

Oh doch, DivX5 auf CD-Länge ist absolute Klasse. Atlantis auf SVCD
(eine CD) hab ich aber schnell abgebrochen, Qualität unzureichend.

Hmmm?? Ich bin mir nicht sicher, ob mein stationäres Gerät SVCDs
abspielen kann.

http://www.vcdhelp.com

Danke, eine sehr interessante Seite.

-> dvd player compatibility list

Hat sich erledigt. Mein Stationärer Player kann nun alles abspielen, was
nach CD aussieht. Ein Firmwareupdate bewirkt ware Wunder. ;)

Bye Michael

--
It's trivial to make fun of Microsoft products, but it takes a real man
to make them work, and a god to make them do anything useful.

Registered Linux User #228306 ICQ #151172379
http://macbyte.info/ GNU-PG-Key ID 0140F88B

< Previous Next >