Mailinglist Archive: opensuse-de (6883 mails)

< Previous Next >
Re: LVM und reiserfs
  • From: Adalbert Michelic <adalbert+list@xxxxxxxx>
  • Date: Wed, 10 Jul 2002 17:40:59 +0200
  • Message-id: <20020710154059.GB25140@xxxxxxxxxxxxx>
* On Wed, 10 Jul 2002 at 10:58 +0200, Michael Raab wrote:
ich betreibe auf meiner Kiste ein LVM mit reiserfs. Das läuft bisher
ohne Probleme. Nun musste ich ein Volume "vergrößern". Also habe ich es
lvextend -L+1024M /dev/lvm1/lvol1 erweitert und den Rechner neu
gestartet. Aber ein Aufruf von df -hl hat mir die Größenänderung nicht
bestätigt. Da ich diese Partition "nur" fürs DVD-Rippen benötige, habe
ich es einfach mit mkreiserfs neu formatiert. Aber was mache ich bei
einem Volume, was man nicht so einfach neu formatieren kann ?? Kann ich
resize_reiserfs mit den selben Größenwerten füttern ?

resize_reiserfs musst Du offline machen. Sollte Dich das unmounten
mal nicht interessieren, kannst Du das auch über eine mount-
Operation auch online erledigen:
mouunt -o remount,resize=xxxx /dev/lvm1/lvol1

Funktioniert wunderbar, auch wenn während der Vergrößerung
massenhaft Zugriffe stattfinden.

Für xxxx setzt Du die Größe des Filesystems in Blöcken ein, bei
ReiserFS ist ein Block 4kB groß. Die Größe in 1 kB Blöcken findest
Du in /proc/lvm [1]. Also einfach den größeren der beiden Werte, der
bei dem entsprechenden LV dabeisteht nehmen und durch 4 dividieren.


[1] Bei Kernel 2.4 ist das AFAIK /proc/lvm/global


--
Adalbert

PGP welcome, request public key: mailto:adalbert+key@xxxxxxxx

< Previous Next >
References