Mailinglist Archive: opensuse-de (5887 mails)

< Previous Next >
Re: cups Server
  • From: micha dose <susux@xxxxxx>
  • Date: Thu, 13 Jun 2002 12:57:05 +0200
  • Message-id: <3D087A81.8040604@xxxxxx>
Heinz Mezera wrote:

Hallo Micha,

From: micha dose [mailto:susux@xxxxxx]

<...>

Hallo,

ich habe nun wieder cups installiert und werde das denn
hoffentlich
auch bald mal hinbekommen.


das sollte doch zu machen sein ;-).

In mime.convs und mime.types habe ich die raw betreffende Zeile
auskommentiert.


Das # am Zeilenanfang entfernt ? Die deutsche Sprache
scheint mir hier nicht eindeutig, unter auskommentieren
verstehe ich _als Kommentar kennzeichnen_

In der inetd.conf die Zeile
ipp stream tcp nowait root /usr/sbin/tcpd
/usr/bin/lpd -i
eingesetzt.


In der inetd.conf habe ich für cups _nichts_ (!) geändert.
Das funktioniert hier auch so.

Auf einen rccups start antwortet der Rechner mit "done".


cups startet hier automatisch beim Booten, verfolge die vielen,
mit done endenden Zeilen während des Bootvorganges. Evtl.
steht die der lpd im Weg

Daraufhin nachdem
status gefragt sagt er "no access".


Nicht gut, rccups status returniert hier running.
Hast du bei der cups Installation lprng deinstalliert?
Ich bin mir nicht sicher, ob das yast automatisch macht.
Die grundsätzliche Einrichtung und Funktionsfähigkeit von
cups kannst du im konqui prüfen. Gib dort http://localhost:631
ein. Das sollte die das Web-Interface zu cups zeigen,
wo du deine(n) installierten (cups bekannte[n]) Drucker
siehst und eine Testseite ausdrucken kannst.

Das error_log enthält folgende Einträge:

W [12/Jun/2002:23:56:49 +0100] ReadConfiguration()

<...>

Ich komme so jedenfalls nicht mehr weiter.


Lass uns erst einmal die grundsätzliche Funktionsfähig-
keit herstellen und dann das/die andere(n) Problem(e)
lösen.

Leider weiß ich auch nicht genau was eine queue bzw. raw
queue ist.


Bei der raw queue erfolgt auf dem Server keine Bearbeitung
der Druckdaten mehr, da sie vollständig vom Drucker ver-
standen werden und ausgedruckt werden können.

Grüße
Michael

LG aus Wien,
Heinz
PS: PM nicht erforderlich, ich lese in der Liste mit.



Vor den Eintrag in der inetd.conf habe ich ein # gesetzt (kommentiert) ist
das so gemeint?

Ich habe jetzt Kommentarzeichen vor die Zeilen gesetzt, ist das richtig?
mime.types
# application/octet-stream
mime.convs
# */* application/vnd.cups-raw 0 -

dmesg zeigt
parport0: Printer, EPSON Stylus COLOR 600
lp0: using parport0 (polling).
eth0: no IPv6 routers present
eth0: no IPv6 routers present
ansonsten nichts zu cups

Über Netscape http://localhost:631 erreiche ich das Webinterface von Cups nicht.

Die Config Dateien bearbeite ich mit einem VI über ssh.

Gruß
Michael





< Previous Next >
References