Mailinglist Archive: opensuse-de (5887 mails)

< Previous Next >
Re: Profilierungsneurotiker
  • From: Thorsten Haude <linux@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sat, 1 Jun 2002 12:20:08 +0200
  • Message-id: <20020601102008.GE1191@xxxxxxxxxxxxx>
Moin,

* Bernhard Walle <Bernhard.Walle@xxxxxx> [02-06-01 11:04]:
>On Sat, 01 Jun 2002 at 10:10 (+0200), Thorsten Haude wrote:
>> * linux@xxxxxxxxxxxx <linux@xxxxxxxxxxxx> [02-06-01 04:33]:
>> [Dumme Sprüche zu Details in der Mail]
>> >Gott sei Dank gab es auf meinem Handy und an meine Emailadresse auch Antworten
>> >von nicht profilierungsneurotischen Leuten. Wäre wirklich nett, wenn einige Leute Anfragen
>> >in dieser Newsgroup jedenfalls halbwegs ernst nehmen und dieses Forum nicht zum
>> >Kindergarten degradieren.
>> Das ist zunächst mal kein Grund, persönlich zu werden, etwas
>> dickhäutiger sollte man in so einem Forum schon sein. Desweiteren ist
>> es keine Newsgroup, und zumindest ich habe kein gutes Gefühl bei
>> kommerziellen Mails, die hier landen. Die kommen nichtmal von SuSE.
>Was heißt "kommerziellen Mails".
Muß ich das wirklich erklären?

>Wenn jemand durch so eine Mail einen neuen Job findet, finde _ich_
>das tausendmal nützlicher als irgendwelche Diskussionen über TOFU.
Das stimmt sicher, beides ist aber gleichermaßen OT.

>Es handelte sich ja um keine Werbung (was ich unter dem Begriff
>"kommerzielle Mail" verstehen würde).
Für mich sind das halt Mails, in der primär kommerzielle Interessen
verfolgt werden, im Gegensatz zB. zu einer technischen Frage.

>Nicht, dass das hier ein Jobforum werden sollte, aber so eng sollte
>man es dann auch nicht sehen. suse-jobs wäre eigentlich auch eine gute
>Idee ... (@henne, @philipp)
Ich habe es nicht so eng gesehen, man sollte aber auch entsprechende
Antworten nicht so eng sehen.

Thorsten
--
He who receives an idea from me, receives instruction himself without lessening
mine; as he who lights his taper at mine, receives light without darkening me.
- Thomas Jefferson

< Previous Next >