Mailinglist Archive: opensuse-de (5689 mails)

< Previous Next >
Re: Festplatte: Fehlerhafte Laufwerkgeometrie
  • From: David Haller <david@xxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 17 May 2002 07:42:02 +0200
  • Message-id: <20020517054202.GC1330@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

On Fri, 17 May 2002, Thomas Templin wrote:
>On Thursday 16 May 2002 23:46, Florian Brunner wrote:
>> Was ist genau der unterschied all dieser fdisks? Wann soll ich
>> welches verwenden? Sollte ich die geometrie der Platte mittels
>> cfdisk setzen (sei aber sehr riskant).
>> Kannst Du mir eine Befehlsreihenfolge empfehlen?
[..]
>Generell empfiehlt sich folgende Vorgehensweise:
>Werden mehrere Betriebssysteme auf einer Platte eingesetzt, so
>sollte man mit den für diese Systeme vorgesehenen
>Partitionierungswerkzeugen auch nach und nach die Platten
>einrichten.
>- Mit WIN fdisk die erste Partition erzeugen, den Rest nicht
> antasten.
>- Mit NT fdisk die nächste Partition einrichten und wiederum den
> Rest unangetastet lassen. Das W2k fdisk ist hier etwas unangenehm,
> es erzeugt eine kryptische Partition am Ende der Platte die später
> zu Problemen führen kann.
>- Mit Unix (c)fdisk die Unix Partitionen einrichten.

Viel zu umstaendlich. Das Tool, mit dem du _alles_ machen solltest,
solange keine (Unix-(!)) Exoten dabei sind, ist das (linux-(!)) fdisk
oder cfdisk.

Allerdings hat das linux-fdisk einen "Bug", es schreibt v.a. bei
Aenderungen (logische) Partitionen nicht in der richtigen
("physikalischen") Reihenfolge auf die Disk, was zwar den
Spezifikationen entspricht, aber mit der viele Tools nicht
zurechtkommen. Und Win verschluckt sich evtl. daran, wenn die Kette
der logischen Partitionen nicht der Geometrie entspricht. z.B:

Richtig:
/dev/hda6 1021 1200 1445818+ b Win95 FAT32
/dev/hda7 1201 2047 6803496 83 Linux
/dev/hda8 2048 4096 16458561 83 Linux

Richtig, aber problematisch:
/dev/hda6 1021 1200 1445818+ b Win95 FAT32
/dev/hda8 2048 4096 16458561 83 Linux
/dev/hda7 1201 2047 6803496 83 Linux

Diese Problem laesst sich AFAIK nur durch ein passendes "Anlegen in
Reihenfolge" im linux-fdisk umgehen.

-dnh

--
Nolte: 'Sex im Internet erst nach 23 Uhr!' Rückfrage: 'Welche Zeitzone?'
Nolte: 'Wie? Welche Zeitzone?'
-- Typisch Katholiken. Die glauben immer noch, daß die Erde eine
Scheibe ist. Klar gibt es dann nur eine Zeitzone."

< Previous Next >