Mailinglist Archive: opensuse-de (5689 mails)

< Previous Next >
Re: t-online, Mitbenutzer und Mailaccounts
  • From: Karsten Giesow <K.Giesow@xxxxxxx>
  • Date: Mon, 6 May 2002 23:25:28 +0200
  • Message-id: <200205062325.28444.K.Giesow@xxxxxxx>
Am Montag, 6. Mai 2002 02:24 schrieb Jens Ott:
> Christoph Eckert wrote:
> > Der freundliche t-online-Mitarbeiter hat mir ein Komfortpaket
> > für nur 2,50,- monatlich empfohlen.
> >
> >
> > Alerdings wird meine Partnerin monatlich maximal zwei Mails
> > schreiben, und dafür möchte ich keine 2,50,- ausgeben.
>
> Ich erlaube mir kurz von T-Online zu zitieren:
>
> "Jeder eingerichtete Mitbenutzer wird mit 2,55 Cent pro Tag
> berechnet. Näheres können Sie der entsprechenden Preisliste für
> Ihren Tarif entnehmen."
>
> Und in der entsprechenden Preisliste steht dann noch:
>
> "Nutzungsentgelte je Minute ab der 1. Minute: 0,0149 €"
>
>
> Du opferst eh schon 76 Cent pro Monat + 1,49 Cent pro Minute, die
> deine bessere Hälfte Mails sendet und empfängt, nur dass das nur im
> Kleingedruckten steht. Von daher halte ich die Lösung mit gmx.de
> oder web.de o.ä. für angenehmer.

Oha, das wußte ich ja auch noch nicht. Weißt Du ob die nur berechnet werden
wenn der Mitbenutzer ins Netz geht oder grundsätzlich. Ich hab ja noch so
einen Uralt-Vertrag, aber darauf habe ich auch nie geachtet.

Dann sollte ich vielleicht doch mal den Uraltmitbenutzer meiner Frau löschen!

Danke für den Hinweis.

An Christoph,
falls Du doch noch mal an fetchmail und sendmail ran willst. Ich hab's nach
der SuSE-Hilfe in der Distri und dem Handbuch gemacht. War aber damals noch
die 6.4 .
Da kannst Du sendmail auch so einrichten, daß der Absender aus dem MUA
erhalten bleibt.
Hier stimmt der Spruch: Geht nicht gibt's nicht bei Linux, alles ist möglich.

mfg

Karsten

--
Karsten Giesow
Adolf-Donders-Allee 32
46419 Isselburg-Anholt
Tel.: 0172/1655696
Fax: 02874/902680

< Previous Next >
Follow Ups