Mailinglist Archive: opensuse-de (7975 mails)

< Previous Next >
Re: Mailkopien (was: AG)
  • From: Thorsten Haude <linux@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 25 Apr 2002 14:27:03 +0200
  • Message-id: <20020425122703.GM1471@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Moin,

* Martin Schmitz <martin-schmitz@xxxxxx> [02-04-25 13:38]:
Thorsten Haude <linux@xxxxxxxxxxxxxx> writes:
Eine Antwort sollte an die Adresse(n) gehen, die im Reply-To steht.
Wenn es keinen gibt, dann an To. So einfach ist das. So steht's auch
in RFC822.
Wenn das 'To' ein Fipptehler ist, und da eigentlich 'From:' stehen
sollte, gebe ich Dir Recht.
Jepp, sonst führst Du Selbstgepräche.

Was Du beschreibst, kommt zustande, weil die Leute stumpf auf
Group-Reply drücken, statt das Hirn zu nutzen.
auch richtig. So stumpf muß das in meinen Augen aber nicht sein. Ich
stelle mir einen einfachen MUA vor, und jemanden, der die Listenmail
nicht in einen extra "Folder" sortieren läßt. Welche Möglichkeiten hat
dieser Jemand nun, um auf eine Listenmail zu antworten:

1. Reply: Die Antwort geht nur an den Autor der Ursprungsmail.
2. Wide-Reply: Die Antwort geht an den Autor und an alle anderen
Empfänger aus 'To:' und 'Cc:'.
3. Group-Reply, danach den Autor löschen.
4. Sich einen besseren MUA besorgen, der List-Reply beherrscht.

Wenn die Leute zwingend schlechte MUAs benutzen wollen, sollen sie das
nicht zu meinem Problem machen.

Das dieses Verhalten hier nicht gewünscht ist (und auch nicht
besonders praktisch), ist mir bekannt, aber es wird nichts desto trotz
immer wieder vorkommen, daß Du eine Antwort auf eine Deiner Mail über
die Liste und als PM bekommst.
Mir ist nichtmal so wichtig, daß es hier nicht gewünscht wird, als das
es eben sehr unpraktisch und zweckfrei ist.

In Deinem Fall, wo der Header Mail-Followup-To auf die Liste gesetzt
ist, geht also ein Reply an die Liste, ein Wide-Reply aber an die
Liste und an Dich. Das ist aus den o.g. Gründen also eher
ungewöhnlich, da daß "default"-Antwortverhalten geändert wurde.
Ich verstehe nicht. Was ist für Dich jetzt das
"default"-Antwortverhalten? Warum ist das ungewöhnlich?

Vor den unerwünschten Mail-Kopien verschont Dich dieses Verfahren aber
nicht.
Bei vernünftigen MUAs schon, und die sind hier gut vertreten.

Wenn Du keine Kopie haben möchtest, dann kannst Du den Header

Mail-Copy-To: nobody oder
Mail-Copy-To: never setzen.

Alle halbwegs vernünftigen MUAs sollten das berücksichtigen.
Ich muß Dich also eigens darum bitten, mir jede Mail nur einmal zu
schicken? Als nächstes verlangst Du womöglich noch, daß ich die
Duplikate auf meiner Maschine ausfiltere.
Was ist so schlimm daran, _einmal_ Deinem MUA mitzuteilen, daß Du den
o.g. Header eingefügt haben möchtest.
Welchen? Reply-To? Du glaubst, das würde die Leute davon abhalten, stumpf auf
Group-Reply zu drücken?

Was ist so schlimm daran, Deinem MUA mitzuteilen, daß er sich an die
RFCs halten soll?

Du bittest ja nicht eigens mich darum (was Du ja übrigens gerade
gestern gemacht hast: Du hast einen Schreiber gebeten, Dir keine
Kopien zu schicken!),
Ich hoffe immer noch auf einen Lerneffekt.

Von diesen Headern habe ich noch nie gehört, wo sind die beschrieben.
http://www.google.com/search?q=Mail-Copy-To:&hl=de&start=0&sa=N

Erster Treffer.
OK, so machen wir's: Solange meine Mails nicht den Header Mail-Copy-To
mit meiner Adresse beinhalten, hat mir niemand Kopien zu schicken.

Thorsten
--
Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem
Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und zu sagen: Nein!
- Kurt Tucholsky

< Previous Next >
Follow Ups