Mailinglist Archive: opensuse-de (7975 mails)

< Previous Next >
Re: KDE3: Wo werden Cookies gespeichert?
  • From: Heiner Lamprecht <heiner@xxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 23 Apr 2002 21:01:11 +0200
  • Message-id: <200204231858.g3NIwkS31427@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
On Tuesday, 23. April 2002 19:07, Jens Ott wrote:
At 18:46 23.04.2002 +0200, Al Bogner wrote:

WIe könnte man zB als root in ip-up alle Dateien löschen, die
cookie enthalten und irgendwo auf der HD sind.

Ansich genauso, nur statt des echo ein rm...

find / -type f -name *cookie* -exec rm "{}" \;

Wäre ich aber vorsichtig mit, dann killst du auch, so freundliche
Progrämmchen wie cookieoftheday.
Also grade mit find / ... wäre ich vorsichtig... Abgesehen davon
ist das in der ip-down nicht sinnvoller?

Bei Netscape hatte ich früher die cookie-Datei einfach nach
/dev/null gelinkt. Innerhalb einer Sitzung hatte die Sachen sowieso
im Speicher ...

Bei ip-[up|down] sehe ich die Gefahr, dass das ja auch während
einer Sitzung passieren könnte. Das könnte dann dazu führen, dass
der Nutzer etwas irritiert wird.


Heiner

--
heiner@xxxxxxxxx GnuPG - Key: E05AEAFC
Fingerprint: 257A DFBF 4977 4585 77A0 3509 973B 92AA E05A EAFC

< Previous Next >