Mailinglist Archive: opensuse-de (7975 mails)

< Previous Next >
Crypto-FS
  • From: mchristoph.eckert@xxxxxxxxxxx (Christoph Eckert)
  • Date: Sun, 14 Apr 2002 15:08:54 +0200
  • Message-id: <200204141508.54258.mchristoph.eckert@xxxxxxxxxxx>

Hi,


beim Installieren von SuSE 8.0 habe ich mir eine 10
GB-Partition als Crypto-FS angelegt. Feine Sache, gerade auf
einem Notebook.

Nun musste ich immer beim Bootvorgang das Passwort eingeben,
was was ich störend empfand, denn evtl. benötige ich diese
Partition nicht in jeder Session. Zudem soll ein Dieb ja
nicht gerade auf die Idee gebracht werden, dass da irgendwo
noch was ist.

OK, ich habe also die Datei /etc/cryptotab gesichert und
deaktiviert. Jetzt werde ich beim Booten schonmal nicht mehr
nach dem Passwort für die Crypto-Partition gefragt.

Jetzt möchte ich diese Partition nachträglich über /etc/fstab

/dev/hda4 /home/crypt ext3 loop,encryption=twofish,noauto,user

mit mount /home/crypt mounten. Nach der Passwortabfrage
erhalte ich jedoch die Meldung ioctl: LOOP_SET_STATUS: Das
Argument ist ungültig.

Leider geben mir die von mir befragten Dokumete (sdb, google)
nicht genug her, damit ich das auf die Reihe bekomme. Hat
jemand sowas am Laufen und kann mir Hilfestellung geben? URL?

Gruß

ce

< Previous Next >