Mailinglist Archive: opensuse-de (7975 mails)

< Previous Next >
Re: wie patched man einen kernel
das patchen hat geklappt, vielen dank

jetzt wo ich das ding habe, hatte ich gestern nach der installation auch
schon meinen ersten mächtigen kernel panik.

immer wenn ich mit ext3 rumspiele bekomme ich mächtig was auf die finger
und mein linux stürzt unmotiviert ab.

während mein aufgebohrtes suse 7.0 nur sehr wenige macken hat und vom
kernel her seit ca. 2 jahren super läuft (ich hoffe so lange gibt es die
7.0 auch) habe ich, seit ich mit einem lfs 3.0 und den neuen 2.4.x
kernels herumspiele schon ca. 8-10 abstürze in 5 Tagen gehabt.

die aktivitäten: viel kompilieren auf einer ext3 partition.
zugreifen von der suse 7.0 aber vergessen das es eine ext3 ist (ext2
genommen) und halt viel kopierarbeit und deletearbeit für den kernel.
ansonsten nichts was man als besonders bezeichnen kann.

habt ihr das auch ab und zu?

olaf





< Previous Next >