Mailinglist Archive: opensuse-de (7486 mails)

< Previous Next >
Re: SuSE 8.0 auf der Cebit
  • From: Martin Oehler <martin.oehler@xxxxxxx>
  • Date: Sat, 09 Mar 2002 17:29:15 +0100
  • Message-id: <3C8A385B.B31F8B1E@xxxxxxx>
Hi!

Thomas Michael Wanka wrote:
On 9 Mar 2002 at 14:28, Martin Oehler wrote:
GK-Treiber ganz selten ohne HW-Beschleunigung...aber "gar nicht" gabs
bisher noch nicht. (ich glaube, dass es hier in der Liste sicher Leute
mit Problemen gibt, obiges ist nur eine persönliche Erfahrung)

bedeutet "gar nicht", daß das Spiel einfach nicht läuft

genau

(etliche alte Dos Spiele unter Win) oder auch, daß es nicht
korrekt funktioniert oder nach einigen Minuten den Rechner zum
Absturz bringt (SiedlerIV)?

Die Spiele sind unter dem OS gelaufen, unter dem sie
verkauft wurden (manche DOS-games sind sogar unter win
gelaufen, das sah ich als Bonus an).

Unter xp läuft auch nicht alles, was unter win9x gelaufen ist...
das finde ich im Ordnung, man kann wohl nicht von einem
Programmierer erwarten, dass er Software für das OS
2 Generationen weiter entwickelt und das am besten noch
mit maximaler Effizienz. Rechner mit eingebauter Kristallkugel
gibt's leider noch nicht :-)

Laufen PS2-Spiele auf einer PS1?
Bei mir lief die SiedlerIV-Demo unter Win98se ohne Probleme.

Wie sieht es mit den Kosten aus? Einen alten Rechner zum
Arbeiten und eine Dreamcast oder PS dazuzukaufen ist immer
noch günstiger als einen neuen Rechner zu kaufen.

Das mag sein, aber mal ehrlich, Konsolen haben einfach nicht
genug Saft für die richtig hungrigen games...siehe z.B.
Sacrifice (momentan mein hungrigstes), UT2 (kommt bald)...
Warcraft3 wird auch nicht auf einem Rechner < 800 MHz flüssig
laufen (schätze ich mal).
Multiplayer ist bei Konsolen noch nicht ausgereift...

Äh, eins muß klar sein, das ganze ist ein Hobby von mir
und deswegen ist der Besitz entsprechender Hardware kein
Thema.

ABER:
Ich habe sie (die HW), weil ich sie zum Entwickeln brauche (unter
Linux! :-) ). Und im Grafikbereich gilt immer noch, dass die
Hardware oft zu langsam ist.
Dass man damit auch Spielen kann, ist ein netter Nebeneffekt.

Hat sich eigentlich jemand einmal die Hardwareanforderungen
neuer Spiele angesehen? Ich denke es wird sich in den nächsten
Jahren aufhören, daß die Spielehersteller davon ausgehen
werden, daß ihre Kunden alle zwei Jahre einen neuen Rechner
kaufen.

Die HW-Anforderungen sind so, dass sie ungefähr auf die
momentan erhältliche Mittelklasse-Ausstattung passen.
Sprich: eine gebremste (z.B. MX-Karte) GK reicht, High-End-
Rechner werden selten (akt. gar nicht) ausgereizt.

Hehe, ich wette um eine alte Distri dagegen (habe noch eine
6.3 zum verwetten). Glaubst Du wirklich, dass keine games mehr
entwickelt werden, die schnellere Hardware als die heute
erhältliche erfordern?

Ich möchte hier auf keinen Fall eine größere Diskussion
über Sinn und Unsinn von Computer/Videospielen lostreten,
es ging nur darum, dass es viele Leute begrüßen würden, wenn
aktuelle Spiele in die Linux-Welt wandern würden. Will
man ernsthaft mit anderen OSen konkurrieren, muß man sich
auch irgendwann darüber Gedanken machen.

CU
Martin


< Previous Next >
This Thread