Mailinglist Archive: opensuse-de (7486 mails)

< Previous Next >
Re: SuSE 8.0 auf der Cebit
  • From: Manfred Tremmel <Manfred.Tremmel@xxxxxx>
  • Date: Fri, 1 Mar 2002 14:20:16 +0100
  • Message-id: <200203011320.g21DKGv02796@xxxxxxxxxxxx>
Am Freitag, 1. März 2002 08:29 schrieb Bernd Brodesser:

Und selbst die, die damit arbeiten, ist es oft nicht so wichtig;
denn ihre selbstgeschriebene Programme laufen ja mit jedem Compiler,
der seinen Namen verdient. Und wer schreibt schon Umfangreiche
zeitkritische Programmpakete?

Naja, zeitkritisch oder nicht, ein paar Prozent mehr speed schaden nie.
Und für C++-Programmierer dürfte dürfte der 3er gcc doch recht
interessant sein. C++ war ja bisher nicht unbedingt die Domäne des gcc.

Wichtig ist es, ob die ganzen mitgelieferten Programme mit diesem
hochoptimierten Compiler übersetzt wurden. Was nützt es, wenn da
zwar ein solcher Compiler mit bei ist, aber die Programme mit
Suboptimale Compiler übersetzt wurden?

Davon bin ich eigentlich ausgegangen, wenn der mitgeliefert wird.
Gerade C++ Programme wie KDE sollten mit gcc 3.0 und noch deutlicher
mit 3.1 an Speed zulegen, ob 3.1 bis zum Erscheinen der neuen SuSE
allerdings alltagstauglich sein wird, würd ich mal bezweifeln.


Bernd

--
Machs gut | http://www.iiv.de/schwinde/buerger/tremmel/

Manfred | http://www.knightsoft-net.de

< Previous Next >
This Thread
Follow Ups