Mailinglist Archive: opensuse-de (6022 mails)

< Previous Next >
Re: Partition als solche sichern
  • From: Peter Blancke <blancke@xxxxxx>
  • Date: Sun, 10 Feb 2002 10:19:48 +0100 (CET)
  • Message-id: <Pine.LNX.4.33.0202101011180.791-100000@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
On Sun, 10 Feb 2002, Michael Ziegler wrote:

Am Samstag, 9. Februar 2002 21:39 schrieb Andy Feile:

Habe mir hier ein System aufgesetzt mit zwei Festplatten, von denen eine
als Sicherungsplatte gedacht ist.

[...] *will von der 1. Platte alles auf die 2. Platte sichern*

Probier doch mal man dd

z.B. dd if=/dev/hda1 of=Partitionsimage

Nee. dd ist sicherlich nicht der Weisheit erste Sahne. Die erste
Platte laeuft ja im gemounteten Zustand und eine Sicherung mit dd
auf ein gemountetes Dateisystem ist da sehr unschoen.

Ich pflege gerne in solchen Faellen einen eindeutigen Datenbereich
auf der ersten Platte zu halten (beispielsweise /home). Da weiss
ich, dass sich - ausser in diesem Bereich /home - nirgends woanders
etwas veraendert.

Dann erstelle ich die zweite Platte exakt so wie die erste Platte.
Sie kann also jederzeit vom Zustand /dev/hdb (bzw. hdc oder hdd)
abgeklemmt werden und als /dev/hda betrieben werden.

Fuer die Bewegungsdaten (auf /home) benutze ich anschliessend per
Cronjob "rsync", die Wunderwaffe beim Herstellen gespiegelter
Datenzustaende. RSync bewirkt naemlich auch schonende
Datenbewegungen, da sich wirklich nur Aenderungen kopieren, nicht
aber Dateien, die gar nicht angefasst wurden.

Im uebrigen hilft Dir das lediglich gegen reinen Schaden der ersten
Platte. Gegen Ausfall des Rechners selbst hilft das nichts, da muss
dann gleich eine zweite Maschine her.

Bei etlichen Kunden habe ich daher einen "Spiegelserver"
eingerichtet, dessen Plattenkapazitaet je nach Kundenwunsch
mindestens fuenf-, vierzehn- oder einunddreissigmal so hoch ist, wie
der Produktionsdatenbestand. So lassen sich Wochensicherungen und
Monatssicherungen im Zwei- oder Eintagetakt herstellen. Der
Sicherungsserver ist jederzeit fuer die Leute ueber Samba im
Nur-Lese-Zustand erreichbar und im Uebrigen gut gesichert
"eingemauert" (Diebstahl, Brand, Hochwasser etc.). Das hilft dem
Administrator Zeit sparen, wenn er wirklich eine Ruecksicherung von
Daten benoetigt.

Datensicherung ist im uebrigen ein endloses Diskussionsthema.

Gruss

Peter Blancke

--
Nachtwaechter ist der Wahnsinn, weil er wacht...


< Previous Next >
Follow Ups
References