Mailinglist Archive: opensuse-de (6694 mails)

< Previous Next >
Re: fortlaufender Text in vim
  • From: Hannes Vogelmann <vogelmann@xxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 22 Jan 2002 10:24:22 +0100
  • Message-id: <200201220912.KAA26973@xxxxxxxxxxxxxx>
Am Montag, 21. Januar 2002 18:11 schrieb David Haller:

Aber das braucht man zumindest bei LaTeX nicht, da gibt's ja

\usepackage[latin1]{inputenc}


Verwende ich auch, blos leider ist dieses package nicht auf allen Systemen
installiert.

Aber ich ziehe es vor \"u zu verwenden, das ist garantiert portabel.
(nein, german.sty und "u verwende ich nicht, was wohl auch daran
liegt, dass das '\' bei mir auf der '#'-Taste liegt, Mode_switch (aka
AltGr) + 'ß' ist ja wirklich grausam... und '"' liegt praktischer-
weise direkt daneben auf shift+'ä'-Taste... US-Layout halt als Grund-
lage, aber eben um Sonderzeichen wie die Umlaute u.v.a.m. erweitert.)


Was ist denn das für eine Tastatur? Habe mich schon oft gefragt, ob es sowas
gibt, ich stelle mir das ziemlich praktisch vor. Bei der deutschen Tastatur
liegen die Klammern, "\" und "?" total bescheuert. Und bei der an sich guten
US-Tastatur fehlen eben die Umlaute und das "ß".


KTexmaker2 kenne ich nicht,

Ich auch nicht.

KTexmaker2 ist auf der SuSE7.2 und 7.3 , wobei die Version auf der 7.3
wesentlich besser ist. KTexmaker2 ist eigentlich ein WinEdt-clone und ein
speziell auf Latex getrimmter Editor, bei dem viele Latexfunktionen als
fertige Werkzeuge zur Verfügung stehen, so dass man nicht wegen jeder etwas
exotischen Formel gleich im Latex-Handbuch nachschlagen muss. Ausserdem kann
KTexmaker2 selbst die Verarbeitung von Latex-Dokumenten steuern, DVI-Preview,
PS-Preview usw... Man muss also nicht dauernd zwischen Editor und Konsole
hin und her hüpfen.


Winedt habe ich vor langer, langer Zeit mal gesehen, aber nie
wirklich benutzt.

Da ist mir ein Editor wie vim auf jeden Fall lieber. Und weitere
Vorteile hast Du ja schon selbst erkannt.

Doch ja. WinEdt ist schon gut.

Achso: was mich bei vi und Abkoemmlingen stoert ist, dass es die
Modi gibt, damit komme ich einfach nicht klar. Auch wenn ich
inzwischen ("dank" visudo) das wichtigste gelernt habe, und auch
weiterlernen will, aber dieses wechseln vom insert- in den
command-Modus und umgekehrt stoert mich kollosal, da sind mir
Tastenkombinationen \`a la emacs doch deutlich lieber.

Das ist genau das, woran auch ich mich nur langsam gewöhnen werde.

cu
Hannes

< Previous Next >