Mailinglist Archive: opensuse-de (6694 mails)

< Previous Next >
Re: IMHO+OT
  • From: Thomas Hertweck <Thomas.Hertweck@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sat, 19 Jan 2002 10:49:47 +0100
  • Message-id: <3C49413B.C9DA21F6@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Jörg Nehls wrote:
[...]
OT = Offtopic
nicht passend zum Thema, z.b. auf einer Linux Mailingliste über die
Vorzüge von Win diskutieren... oder beim Thema ISDN auf Kuchen backen
abschweifen...

<ironie>
Genau, OT ist das, was man in letzter Zeit auf dieser Liste mal
wieder vermehrt findet: Emails, die hier eigentlich nichts zu
suchen haben, aber trotzdem an die Liste geschickt werden. Sie
erhoehen drastisch den Traffic (da meist sehr viele Leute auf
solche Emails anspringen, im Guten wie im Schlechten) und "ver-
waessern" den Sinn dieser Liste. Es ist nunmal eine Liste rund
um (SuSE-)Linux, und nichts anderes -- das Thema dieser Liste
ist eh schon recht weit gefasst

Frueher ergaben sich OT's einfach dadurch, dass jemand meist un-
bewusst eine Frage in einem falschen Forum gestellt hat -- OK,
kann einfach mal passieren, gerade bei Neulingen im Umgang mit
Mailinglisten oder Foren. Und machnmal ist auch wirklich nicht
so ganz klar, ob eine Frage nun in dieses Forum oder in ein an-
deres gehoert. Heutzutage ist das jedoch alles anders: da werden
die Emails von den Autoren an Listen/Foren geschickt, obwohl den
Autoren selbst klar (sprich: bewusst) ist, dass die Mails eigent-
lich dort nichts zu suchen haben, wie sie ja selbst schon durch
ein [OT] o.ae. im Subject der Email andeuten. Gekroent wird das
Ganze dann in letzter Zeit dankenswerter Weise noch mit netten
Verzierungen wie z.B. "very OT" oder "extrem OT" oder aehnlichem.
Das erhoeht dann zumindest den Unterhaltungswert.
</ironie>

CU,
Th.

PS: Siehe auch Kommentar von David im Thread "Re: CD mit langen
Dateinamen brennen (Suse 6.4-CD's)", Sat, 19 Jan 2002 08:10:27.

--
Thomas Hertweck, Geophysicist
Geophysical Institute, University of Karlsruhe


< Previous Next >