Mailinglist Archive: opensuse-de (6694 mails)

< Previous Next >
Re: Rechner ohne OS
  • From: Alex Klein <mansui@xxxxxx>
  • Date: Mon, 7 Jan 2002 00:53:22 +0100
  • Message-id: <20020107005322.C4013@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

* Am 07.01.2002 zauberte Matthias Houdek:

[...]

IMHO kann kein Händler gezwungen werden, einen PC auch ohne
_Betriebssystem_ zu verkaufen, denn das ist ja ein zwingender Bestandteil
eines funktionierenden PC's.

Kann er auch nicht. Freie Marktwirtschaft. Außerdem § 305 BGB -
Vertragsfreiheit. Der Händler kann Dir anbieten was er gerade will.
Das kann auch ein PC-Gehäuse voller Tomaten sein. Das bleibt ihm
überlassen. Und meistens ist es doch so, daß sich der Handel auf die
Masse der Kunden einstellt. Was 100 Kunden im Monat wollen ist
wichtiger, als was _ein_ Seppl will.

Und was der Händler da anbietet, ist seine
Sache. Er kann sich auf deine Wünsche einlassen, muss es aber nicht tun.

ACK.

Selbst bei _vorinstallierter_ Anwendersoftware ist die separate Rückgabe
rechtlich nicht so ganz einfach - es müsste sich dabei um ein
unzulässiges Koppelungsgeschäft handeln.

Wenn es was derartiges ist, kann man davon ausgehen, daß die
M$-Konkurrenz das beäugt und - gute Erfolgschancen vorausgesetzt -
das ganze in Angriff nehmen wird. Man bedenke, daß ein Prozeß ja
nicht gerade billig ist.

Ausnahme: Du wusstest nicht
schon beim Kauf, was du alles mitbekommst. Aber dann sagt der Händler
womöglich: Was nicht im Kaufvertrag steht, hab ich dir dazu geschenkt.
Wenn du es nicht willst, dann gibst du es mir halt wieder - unentgeltlich!

Das ist ja auch ok. Besser, als wenn er sagt "Ooops, dann gibs
wieder her!"

Tja, und das Suchen eines anderen Händlers:
Das lohnt sich immer, wenn man bereits die erforderliche Software hat.
Windows 9x/ME schlagen mit ca. 50-60 €, XP-Home mit 100 € und
XP-Prof/Win2k ab 150€ zu Buche.

Wenn es einen wirklich stört, dann soll er es halt bei eBay
verchecken, oder spricht da was dagegen?

Schick mir 'ne Mail mit Konfiguration, Einsatzzweck und Preisvorstellung.
Dann kommt postwendend ein Preisangebot oder (wahrscheinlicher) einige
Rückfragen. Alles Geräte mit 3 Jahren Garantie, für das weggelassene
Windows sogar mit Vor-Ort-Service bundesweit (aber kaum nötig, da
ostdeutsche Wertarbeit :)).
Oder warte noch bis Mitte Januar, dann hab ich endlich meinen
PC-Konfigurator für meine Webseite fertig.

Könnte mich fast anschließen. Bei mir bekommst Du auch Rechner ohne
BS.


--
Gruß

Alex

--
Das war keine Schleichwerbung, das war aggressives Direktmarketing.
Aber notwendig. [Hans Bonfigt in dasr]

< Previous Next >