Mailinglist Archive: opensuse-de (6956 mails)

< Previous Next >
Re: Verzeichnis greppen
  • From: Matthias Kleine <kleine_matthias@xxxxxx>
  • Date: Fri, 2 Nov 2001 00:44:05 +0100
  • Message-id: <20011101234107.4E1BBE6361@xxxxxxxxxxxx>
Am Donnerstag, 1. November 2001 21:22 schrieb Thorsten Haude:

* Matthias Kleine <kleine_matthias@xxxxxx> [01-11-01 21:05]:
Na ich bitte Dich, wir können doch mit Regular Expressions umgehen:

Was ist denn das für eine Lösung?

Eine modulare Lösung. Ich kannte Heinz' Ausgangsfragestellung nicht, da ich
sein Posting vom Montag, das er erwähnt, nicht gelesen hatte. Daher war für
mich die Aufgabenstellung: "Suche rekursiv (über einen Teilbaum) nach
bestimmtem Ausdruck". Hierfür gibt es grep und Verwandte.

Ich verstehe übringens die Aufgabenstellung auch jetzt noch nicht, nachdem
ich Heinz' ursprüngliches Posting vom Montag gelesen habe. grep liefert die
Ergebnisse zeilenweise. Textdateien sind unter Unix je Zeile durch Newline
begrenzt, daran orientiert sich grep. Die Länge des Kontextes läßt sich mit
-A einstellen. Was ist hier so anders an HTML-Dateien? Heinz hat auch nach
wie vor kein Beispiel gepostet.

Wenn Du das weiterverfolgst, wirst Du kaum vermeiden können, 'lynx -dump'
nachzuprogrammieren.

Wie sagt Larry Wall - "You can do it in more then one way." Regular
Expressions führen meist zu einfacheren Lösungen, die nur komplizierter
aussehen. Die ganze lynx -dump Mimik wirkt jedenfalls ziemlich verwegen, aber
vielleicht funktionierts ja ;-).

- Matthias
--
LPI Level 1 Certified
http://www.selflinux.de

< Previous Next >