Mailinglist Archive: opensuse-de (6956 mails)

< Previous Next >
Re: IP-UP Skript bei DSL-Einwahl
  • From: Andreas Koenecke <akoenecke@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 1 Nov 2001 23:19:33 +0100
  • Message-id: <20011101231933.A7451@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
* Donnerstag, 01. November 2001 um 20:38 (+0100) schrieb Matthias Kleine:

Auch wenn ich dort

ifconfig ppp0 mtu 1490

eintrage, wird ppp0 mit einer mtu von 1492 aufgebaut. Ich vermute, daß dieser
Wert mit der Gegenstelle ausgehandelt wird, nachdem ip-up.local ausgeführt
wurde.

Nein, 'ip-up*' wird erst ausgeführt, wenn alle PPP-Verhandlungen
abgeschlossen sind und die dyn. IP zugeteilt wurde.

Hast du daran gedacht, dass 'ip-up*' keinen bzw. stark eingeschränktes
$PATH hat und deshalb Kommandos besser mit vollem Pfadnamen
aufgerufen werden? <Duck>

Gruß

Andreas

--
Andreas Könecke "Andreas Koenecke <akoenecke@xxxxxxxxxxxx>"

PGP-ID/Fingerprint: BD7C2E59/3E 11 E5 29 0C A8 2F 49 40 6C 2D 5F 12 9D E1 E3
PGP-Key on request or on public keyservers
--

< Previous Next >
Follow Ups
References