Mailinglist Archive: opensuse-de (5949 mails)

< Previous Next >
Re: Kernel compilieren ... Module ?
  • From: David Haller <david@xxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 26 Oct 2001 06:08:28 +0200
  • Message-id: <20011026060828.F20759@xxxxxxxxxx>
On Fre, 26 Okt 2001, Magnus Rosenbaum wrote:
>Martin Knipper wrote:
>> make mrpropper
>
>überflüssig

Nicht generell. Wenn aber wie hier frisch aus dem tarball ja.

>> make oldconfig
>
>vorher .config vom alten Kernel rüberkopieren
>
>> make dep

Hier fehlt ein 'make clean'

>statt dem folgenden...
>
>> make bzImage
>> make modules
>>
>> su
>>
>> make modules_install
>> cd arch/i386/boot
>> cp /boot/vmlinuz /boot/vmlinuz-2.4.10
> ^^^^^^ typo?
>> cp bzImage /boot/vmlinuz
>> ------------------------
>> lilo angepasst und und /sbin/lilo fehlerfrei ausgeführt.

Du hast die System.map vergessen.

Hm. Kann man dir als "Newbie" beim Kernelkompilieren das empfehlen:
http://www.dhaller.de/linux/multikernel.html
? Ich glaube schon. Denn

cd /usr/src/linux
make <IRGENDWAS>config
make dep clean bzImage modules modules_install
cp System.map /boot/System.map-<KERNELVERSION>
cp arch/i386/boot/bzImage /boot/vmlinuz-<KERNELVERSION>

ist generell richtig.

>...geht auch:
>
>su
>make bzlilo

URGL! Kann sehr nach hinten losgehen!

make bzlilo
reboot
<Irgendwas klappt/passt nicht>
<KONFIG AENDERN>
make bzlilo

*Uuuuups*

-dnh

--
Es ist noch keiner zu dumm gewesen um dumm zu sein. Aber wenn man
sich entscheidet was zu lernen, dann ist das schon recht klug. [WoKo in dag°]

< Previous Next >