Mailinglist Archive: opensuse-de (5006 mails)

< Previous Next >
Re: OT: Bios kaputt geflasht
  • From: Marius Brehler <LinuxSuSE@xxxxxx>
  • Date: Tue, 28 Aug 2001 16:03:32 +0200
  • Message-id: <m15bjdG-008N4vC@xxxxxxxxxxx>
Am Dienstag, 28. August 2001 15:50 schrieb Rene Broichmann:
> Marius Brehler wrote:
> > Nette Idee, aber wenn er das BIOS komplett gelöscht hat, hilft
> > auch das nichts mehr, da man dann weder Bildausgabe hat noch
> > booten kann.
>
> Darum geht es ja. Man sieht nichts und kann nicht booten, weil
> man ja kein funktionsfähiges Bios mehr hat. Die besagte Funktion
> ist gerade für diesen Fall da. Ich weiss auch nicht mehr, wie es
> genau funktioniert; aber das Board hatte so eine Notfallfunktion.
> Man mußte nur ein Diskettenlaufwerk anschließen und er hat sich
> dann das neue Bios von selbst gesucht und aufgespielt. Da das
> damals ein äußerst billiges Board war, denke ich, daß gute Boards
> erst recht so eine Funktion eingebaut haben.
>
> Such mal im Internet. Vielleicht findest du da noch was. Ich
> maile mal ein URL, falls ich das noch finde.

Wirklich? Da werd ich nochmal für meine Gigabyte Boards nach
Lösungen stöbern.
Grüsse

Marius


< Previous Next >
Follow Ups