Mailinglist Archive: opensuse-de (5264 mails)

< Previous Next >
Re: Größe von CD Image testen
  • From: Werner Franke <wfranke@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 20 Jun 2001 14:29:33 +0200
  • Message-id: <3B30972D.8600DC74@xxxxxxxxxxxxx>
Auch hallo erstmal Sascha,

Sascha Peters wrote:
>
> Hallo erstmal,
>
> Wenn ich ein Image habe oder Daten die noch nicht in einem Image sind
> weil ich zum Beispiel von diesen WAV Dateien direkt Audio CD´s machen
> will, dann muß es doch eine Schnelle Möglichkeit geben um zu testen ob
> die auf die Eingelegte CD gehen.
>
> Unter Windows bekommt man einen Balken angezeigt der direkt sagt wie
> groß die CD ist und ob die Ausgewählten Daten auf die CD passen. Das
> macht er aber auch wenn die CD eine andere größe hat. Es sind ja nicht
> alle 700er Medien auch ganz genau 700 MB groß.
> Der --dumy lauf von cdrecord dauert aber genause lange wie das
> brennen, kann man das nicht schneller und einfacher testen?
>
Unter Windows benutzt Du ja ein fertiges Pgrogramm mit GUI und
wie aufwaendig die Platzberechnung da drin programmiert ist siehst
Du nicht. Du siehst nur das Ergebnis.

Darum kannst Du das nicht direkt mit den Command-line tool 'cdrecord'
(oder anderen) vergleichen, weil das ja auf einem viel niedrigeren
Niveau ablaeuft.

Ich entwickle auch gerade eine GUI zum Erstellen von CDs weiter
(Tkburn) und da sehe ich zwei unterschiedliche Faelle:

1) Audio CDs
Hierzu berechne ich den Platzbedarf aufgrund der wav Filegroesse

2) Daten CDs
mit 'mkisofs -print-size' laesst sich der in etwa benoetigte
Platzbedarf
berechnen.

In beiden Faellen ist jedoch die eigentliche Herausforderung den (noch)
freien Platz auf der CD herauszufinden.
Nicht auf allen Rohlingen steht der naemlich drauf oder wenn's 'ne
multisession CD ist dann muss man den Restplatz auch irgendwie
berechnen.
In meinem Tool habe ich letzteres auch noch nicht geloesst.
Wenn das Fassungsvermoegen auf dem Rohling ist kannst Du mit

cdrecord dev=X,Y,Z -atip

nachsehen.

Werner

< Previous Next >
Follow Ups
References